Die Memoiren des Josh K. Phisher

Jetzt wieder mit Gratis-Kommentaren!

Businessplan: Der wohl erfolgloseste Callboy aller Zeiten (Teil 4)

Posted by princo - 01.06.2006


ist sehr stolz auf seine Internetpräsenzen und nicht jeder darf einfach darauf verlinken, wie einige Blogger derzeit erfahren dürfen.

Torsten hat sich zwei Domains reserviert,

Soetwas ist natürlich ein Knaller und viele Leute sind verdammt neidig auf seine HPs, wie er stets betont.

Das macht naürlich Lust auf mehr, und es wäre doch mal ganz witzig, den Neidfaktor dieser Domains zu ermitteln.

Der Google-Pagerank wirft für beide Domains den unschicklichen Wert 0 (Null, Zero, Nada, gar nichts) aus. Dumm, der war vorgestern noch auf 2 (Zwei). Könnte das mit der aktuellen Berichterstattung zusammenhängen?

Egal, es gibt ja noch andere Möglichkeiten der Bewertung, z.B.bei adresso.de. Hier bekommt man mit einer Schnellbewertung den Wert einer Domain direkt in Euro angezeigt. Das ist doch was. Natürlich wird der tatsächliche Wert anders berechnet, aber hier zählt allein der Spaßfaktor.

Machen wir den Vergleichs-Test. Zuerst ein paar normale Seiten und deren fiktiver Wert:

  • stern.de (2.700 – 3.100 EUR)
  • wordpress.com (7.700 – 9.000 EUR)
  • spiegel.de (12.000 – 14.000 EUR)
  • heise.de (70.000 – 82.000 EUR)
  • bild.de (81.000 – 94.000 EUR)

Klingt plausibel 🙂

Dann ein paar Blogger-Seiten:

  • lawblog.de (3.300 – 3.800 EUR), da hätte ich schon etwas mehr erwartet
  • mybigmouth.net (4.200 – 4.800 EUR)
  • krambox.de (12.000 – 14.000 EUR)

Jetzt mal Torstens Seiten:

  • xxxichsuchedichx.de (320 – 380 EUR)
  • xxxichsuchedichx.com (400 – 470 EUR)

Ich kenne noch zwei privat genutzte Domains (jeweils PR 0), eine davon wurde im Vollrausch registriert:

  • Vollrausch-Domain (19 – 23 EUR), kann jemand mit noch weniger aufwarten?
  • Familien-Domain (1.700 -2.000 EUR), was mich doch ziemlich überrascht hat.

Das macht Lust auf mehr:

  • callboy-torsten.de noch frei (800 – 930 EUR)
  • callboy-torsten.com noch frei (1.000 – 1.200 EUR)
  • justizbus.de noch frei (3.200 – 3.800 EUR)

Nun lassen wir die Katze über.die Tastatur laufen, und werfen noch ein Stofftier hinterher:

  • Katze: sfgstbv.de noch frei (460 – 540 EUR)
  • Stofftier: gftrk.de noch frei (590 – 690 EUR)

Fazit:
Irgendwie ist jede Domain besser, als die, die sich Torsten reserviert hatte.
Worauf war er nochmal so stolz?

Zu blöd für ihn, daß jetzt einige Aasgeier an dieser Geschichte möglicherweise fett verdienen werden.

Nachtrag 1: Derzeit sind die beiden Callboy-Domainen komplett vom Netz genommen worden. Es darf spekuliert werden.

Nachtrag 2: Daß die Bewertungen von adresso.de nicht so ganz ernst zu nehmen sind, merkt man, wenn man damit z.B. die Domains von ‚microsoft‘ oder von ‚coca-cola‘ überprüft.

Advertisements

18 Antworten to “Businessplan: Der wohl erfolgloseste Callboy aller Zeiten (Teil 4)”

  1. Sören said

    Kann man nun den Umkehrschluß wagen und annehmen, daß sich CT bei der Registrierung NICHT im Vollrausch befand ??? 🙂

  2. Abi said

    ich würde sagen, der ist immer geistig irgendwie weggetreten 😀

  3. abi said

    ähm, du hättest vielleicht noch deinen goldfisch drüber hüpfen lassen. was wäre das wohl für ne domain geworden 🙂

  4. princo said

    DumDiDum, fällt euch nichts auf? DumDiDum…lalala…DumDiDum…

  5. Abi said

    JA: weshalb braucht ein Callboy nen Businessplan??? 😀

  6. princo said

    Kalt.

  7. Abi said

    Gib nen Tipp… Büddee 😀

  8. princo said

    Hinweis: Mach doch einfach das, was du selbst angekündigt hast 🙂 🙂 🙂

  9. Abi said

    Spekulieren? Ne Analyse über den Businessplan schreiben? :-p

  10. princo said

    Nein, deine Kombinationsgabe benutzen.
    Was würdest du denn mit dem Text machen, wenn der obige Artikel z.B. vom Rufjungen geschrieben worden wäre? (Er ist es nicht, keine Angst). Es ist doch sehr offensichtlich.

  11. Abi said

    ich würde ihn 1, 2 mal lesen, mich freuen, dass der orthographie-unterricht funktioniert hat… 🙂
    ggf. würde ich mal untersuchen, weshalb er dann ausgerechnet diese domains genommen hat. sinn? zweck? ziel? (der domains)… oder aber, ich würd den artikel einfach ignorieren, würde er tatsächlich vom rufjungen stammen 🙂

  12. princo said

    Und was würdest du mit den Domains machen?

  13. Abi said

    natürlich sofort registrieren 😀

  14. princo said

    🙂

  15. Abi said

    naja, aber ich bin ja kein callboy 😀 hihi

  16. princo said

    Einsteigen bitte…

  17. popostecher said

    Bewertungsmethode Schnellbewertung
    Domain Urheberkuenstergesetzt.de

    Bewertungen
    Sprachl. Bewertung (klein) 1 %

    Geschätzter Wert

    17 – 20 €

    Da geht bestimmt noch einiges mit seinen „Vertippern“ *g
    (ok..viel tiefer nicht mehr, aber.. 😀 )

  18. Christian said

    Die seiten vom kleinen schreienden jungen aus berlin sind wieder online

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: