Die Memoiren des Josh K. Phisher

Jetzt wieder mit Gratis-Kommentaren!

Was macht eigentlich: ‚Callboy Torsten‘?

Posted by princo - 01.06.2006


  1. Eingraben?
  2. Geschäftliche Expansion?
  3. Seine Möglichkeiten positiv nutzen?
  4. Den VHS-Kurs „Kreatives Schreiben“ belegen?

Nichts von alledem. Er verfolgt unbeirrt seinen eingeschlagenen Weg, und hat jetzt, zur Erheiterung aller, den Rechtsanwalt Udo Vetter wirklich angezeigt:

…Ich fordere die Polizei auf, die Seite law blog spätestens 12 Stunden nach der Vernehmung des Herrn Vetter zu schließen.“

Das sind klare und unmißverständliche Worte.

Warum wird in diesem Blog nicht permanent darüber berichtet?

Weil es derzeit nichts wirklich Neues in der Angelegenheit gibt. Daß Torsten jeden anzeigt, ist nicht ungewöhnlich.

Och, ich habe schon zwei weitere Artikel fertig, lasse sie aber noch in der Warteschleife kreisen, da mir beim Schreiben etwas noch viel lustigeres aufgefallen ist (geheimnisvoll tu).

Um diesen Gag nicht zu versemmeln, muß mich ich leider noch ca. drei Tage zurückhalten.

Macht euch nicht die Mühe, darüber zu spekulieren. Ich bin ein ziemlicher Querdenker.

Advertisements

5 Antworten to “Was macht eigentlich: ‚Callboy Torsten‘?”

  1. Abi said

    Freue mich auf deinen Artikel. Aber pass auf, sonst heissts dann wieder du wärst ein Aasgeier und ein Trittbrettfahrer 😀

    Die Geschichte wird meines Erachtens immer witziger. Und ich denke nicht, dass es da noch irgend eine Frau gibt, die DEN wirklich will… für was auch immer 😀

  2. Abi said

    ach, übrigens, ich glaube, der würde mit seiner orthographie auch an der anmeldung für den vhs-kurs scheitern 😀

  3. princo said

    Oh Abi,
    wenn du wüsstest, wie nahe du mit deinem zweiten Satz aus Posting 1 und dazu noch http://www.abhijitbossotto.com/?p=44 dran bist.

    Hinterher ist alles ganz logisch 🙂

  4. abi said

    Hm, mir immer noch nicht 😀

  5. abi said

    darfst mich gerne aufklären 🙂

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: