Die Memoiren des Josh K. Phisher

Jetzt wieder mit Gratis-Kommentaren!

„Chris come home“ eine unglaubliche Geschichte

Posted by princo - 23.06.2006


In Marcels Parteibuch bin ich heute über eine schier unglaubliche Geschichte gestolpert.

Vor neun Jahren wurde eine Austauschschülerin aus Bad Oyenhausen bei einem Verkehrsunfall in den USA schwer verletzt.

Es liegen Anhaltspunkte dafür vor, daß dieser Verkehrsunfall ein versuchter Mord war, um an die Versicherung heranzukommen, welche die Gasteltern der jungen Frau abgeschlossen hatten.

In die ganze Angelegenheit sind amerikanische Rechtsanwälte, Polizisten, Versicherungen und Richter verwickelt. Auch werden deutsche Beamte schwer beschuldigt. Da wird sogar mit gefälschten Unfallfotos gearbeitet.

Die ganze Angelegenheit liest sich wie ein schlechter Krimi, und zieht sich schon seit fast zehn Jahren hin.

Lest euch die Seite mal durch, und gebt den Link an andere weiter, hier sollte die Öffentlichkeit aufmerksam gemacht werden . Auch staatliche Stellen dürften einiges zu erklären haben.

Die ganze Geschichte könnt ihr auf der Webseite „Chris come home“ (Link entfernt, wg. Zweifel an der Seriosität, s.u.) nachlesen.

Nachtrag (24.06.06, 9:14):
Ich habe noch keine richtige Meinung zur Echtheit der Geschichte. Einige Dinge kommen mir seltsam vor, mal sehen, ob es sich nicht doch um eine urbane Legende handelt (ein Ammenmärchen).

Nachtrag (24.06.06, 9:35):
Vorsicht, es könnte sich um ein modernes Märchen handeln. Später mehr dazu.

Nachtrag (25.06.06), 16:00):
Bei der Geschichte gibt es ein paar Dinge, die micht stutzig machen.
Bei einer solchen Geschichte sollten irgendwann die Medien auf diesen Fall aufmerksam geworden sein. Darüber kann ich jedoch nichts finden.

Dann finde ich es seltsam, auf welchen anderen Seiten Dr. Gabriela Fritsch die Verweise auf chris-come-home plaziert hat:

http://www.capweb.net/zip/48363
http://www.jobet.at/gb/list2.php?page=41
http://www.bfed.fun-industries.nl/gbuch/gb.php?cc=60
http://www.adelaideinstitute.org/Thoughts_Archive/2005_june.htm

Dabei handelt es sich ausschließlich um Seiten, die sich unreflektiert mit Verschwörungstheorien beschäftigen, viele davon mit übelsten anti-jüdischen Inhalten.

Ich habe keine einzige seriöse Seite gefunden, die sich mit der Angelegenheit beschäftigt, und ich wundere mich, wie schnell man bei der Recherche im dunkelbraunen Sumpf landet.

Bei allen im Text genannten Personen wird unterstellt, daß sie einer Verschwörung angehören, es gibt keine einzige Person, die bei der Schilderung positiv erwähnt wird.

Die nächste seltsame Auffälligkeit ist, daß Dr. Gabriela Fritsch (welche ja in Dt. ansässig ist), ihren Hinweistext grundsätzlich in Englisch postet, sogar in deutschen Foren, Gästebüchern und Blogs. Das würde ich normalerweise anders erwarten, besonders, wenn jemand ein so wichtiges Anliegen hat, und die Muttersprache deutsch ist.

Als nächstes sind mir die Ausführungen zu den angeblich gefälschten Unfallfotos zu suspekt. Der Nachweis darüber, daß angeblich keine Ampel vorhanden war, ist definitiv falsch. Das läßt sich aus den Fotos gar nicht ableiten.

Da schlagen meine inneren Warnglocken Alarm, mein Bauch sagt mir, daß hier irgendetwas faul ist.

Aus diesen und anderen Gründen habe ich den Link herausgenommen. Es mag sein, daß an der Geschichte etwas dran ist, aber ich bin frei zu entscheiden, was in meinem Blog Platz findet, und was nicht. Hier entscheide ich mich dagegen.

Nachtrag (17.09.07): Ich hatte Unrecht. Die Geschichte ist wahr. Weiteres kann man hier nachlesen.

Advertisements

4 Antworten to “„Chris come home“ eine unglaubliche Geschichte”

  1. Anonymous said

    Wann später?

  2. princo said

    „Später“ bezeichnet einen beliebigen Punkt auf dem Zeitstrahl, beginnend mit dem 24.06.06 9:35 Uhr 🙂

  3. princo said

    Update des Artikels wurde vorgenommen.

  4. Sören said

    Auf dein Posting hin, habe ich mir die Seite am Wochenende einmal angeschaut. Was mich direkt stutzig gemacht hat, ist die schier unglaubliche Anzahl an Personen, die an der Verschwörung beteiligt sein sollen. Wieviel bleibt für jeden, wenn die Versicherungssumme geteilt wird ?
    Tiefer habe ich dann nicht geforscht, aber das hast Du ja für uns gemacht. 🙂

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: