Die Memoiren des Josh K. Phisher

Jetzt wieder mit Gratis-Kommentaren!

Gegendarstellung: Das habe ich nie gesagt

Posted by princo - 26.07.2006


Ich habe niemals, ich wiederhole niemals (auch nicht im Winter) den Spruch abgelassen: „So langsam könnt’s ja mal wieder wärmer werden.“

Ich mag Kälte, vor der kann man sich nämlich schützen.

Advertisements

8 Antworten to “Gegendarstellung: Das habe ich nie gesagt”

  1. oldnag said

    Das geht auch bei Wärme, auch da kann man sich schützen. Wir kennen es bloß nicht.

    Weiter südlich hat man sich schon vor Jahrhunderten damit arrangiert. Aber warum wird das nicht an uns übermittelt… *grmpf*

  2. Dr.Thodt said

    Schuldig im Sinne der Anklage. Ich hab das vorletzten Winter gesagt als die Heizung für 3 Tage (und Nächte) ausgefallen war.

  3. Tja, so sind die Mitteleuropäer!
    Frieren im Winter, schwitzen im Sommer, jammern bei Regen, und im Frühling ist sowieso alles daneben 😉

    Ich kann mich aber trotzdem bedenkenlos mit in das Bild einreihen und heulen: MIR IST ZU WARM!

    Wobei das mit dem zu warm eigentlich relativ ist, Problem bei dieser Geschichte ist eigentlich das olle Hygrometer (auf welches ich permanent einprügeln könnte) sowie die nicht vorhandene Luftfeuchtigkeit, aber keine Angst, ich spiele hier jetzt kein Wetterfrosch!

  4. princo said

    Hehe, Dr. Thodt, der Weichei.

    @strausberBLOGer
    Du redest von „nicht verhandener Luftfeuchtigkeit“ als Problem?

    Ich wäre saufroh, wenn die Luftfeuchte niedrig wäre. Das wäre dann nämlich eine trockene Wüstenhitze, und die ist wesentlich angenehmer auszuhalten. Viel trinken, und gut ist.

    Gerade die derzeit hohe Luftfeuchte ist doch das Problem. Das macht die Sache doch so schwül und klebrig.

    Freitag soll es richtig schlimm werden.

  5. Ich sag ja, mir ist definitiv zu warm…

  6. Diana said

    Bin auch schuldig, ich hab es im Winter mehrfach täglich gesagt und bin sehr froh das es endlich warm ist! Kann von mir aus so bleiben! 😀

  7. @4 (princo): Es wird mit Sicherheit das ganze Wochenende regnen! Zumindest der Großraum Köln wird vor lauter Wasser nicht mehr wissen, was Sonne ist!

    Woher ich das so genau weiß? Ganz einfach: Am Wochenende ist Sommerfest einer Kölner Karnevalsgesellschaft – und da hat es in den letzten 20 Jahren IMMER wie aus Eimern geregnet! 😉

  8. princo said

    @Andreas Klein
    Ich weiß, Köln ist nicht Mainz, trotzdem könnte eine modifizierte Fassung dieses Textes auf http://daemlich.net/r5263 für Kurzweil unter dem Regenschirm sorgen. Einfach irgendwelche Worte dort durch „Callboy“, „Verleubnung“, „Bloggersekten“ und „AG Hohenschönhausen“ austauschen und passend machen.

    Sicher wird der Text bekannt sein, aber was Friedrich Merz kann, können andere schon lange:
    https://princo.wordpress.com/2006/02/18/15/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: