Die Memoiren des Josh K. Phisher

Jetzt wieder mit Gratis-Kommentaren!

Unfassbar

Posted by princo - 31.03.2007


ist das, was ich eben im Veitstanz-Blog lesen musste.
Auch wenn ich nicht den ganzen Sachverhalt kennen kann, so machen mich doch die dort geschilderten Geschehnisse sehr traurig und wütend zugleich.

Dem dortigen Blogbetreiber wurde unter dubiosen Umständen das Kind entzogen. Bitte lest den verlinkten Artikel, und schaut euch auch das gesamte Blog an.

Ich hoffe, daß Bernhard seinen Sohn so schnell wie möglich wieder zurück erhält, und daß er dafür jede Unterstützung erhält, die nur irgendwie möglich ist.

Advertisements

3 Antworten to “Unfassbar”

  1. Ich habe auf meinem Blog den Eil-Beschluss 1:1 gepostet, lediglich die Unterschrift der Richterin bzw. Justizangestelltin fehlt. Vorgeschichte gibt es nur eine; meine Ex hat mitbekommen das ich wieder in festen Händen bin. Seither versucht Sie mir das Leben so schwer wie möglich zu machen. Aber das soll nicht das Thema sein, Scheidungskrieg gibt es überall. Dieser Eil-Beschluss ist definitiv aufgrund der 2 Angegebenen Gründe erstellt worden, aus keinem anderen.

  2. princo said

    Ich drück‘ dir die Daumen, und ich hoffe, daß dein Sohn sehr bald wieder bei dir ist.

  3. ich möchte mich auf diesem Weg, dein Blog wird von fast allen gelesen die auch den Veitstanz lesen, für all die Unterstützung und netten Kommentare bedanken. ledier ist es mir nicht mehr möglich meinen Blog weiterhin zu Betreiben.

    Grund:

    Auf meinem Blog habe ich immer ehrlich alles das geschrieben, was mich im zusammenhang mit Chorea Huntington bewegt… meine Gedanken, Gefühle und Erlebnisse. Nun ist es so, das es sich gezeigt hat das genau dies meinem kleinen Sohn schadet. Denn der Anwalt meiner Frau hat dies zum Anlass genommen mir meinen Sohn per Eilbeschluss wegnehmen zu lassen. Er besaß die Dreistigkeit zu behaupten das ich bereits seit 2 Jahren an HD leide und in 8 Jahren Sterbe. Aus diesem Grund wurde den Anträgen meiner Frau, mir meinen Sohn wegzunehmen, ungeprüft stattgegeben. Bei der nun laufenden Verhandlung konnte ich diese Lüge sofort mittels eines Attestes wiederlegen aus dem eindeutig hervorgeht das ich nicht erkrankt bin und erst zwischen meinem 60 – 70 Lebensjahr mit einer Erkrankung zu rechnen ist. ABER die Richterin ist nunmehr der Meinung das mein Blog deutlich aufzeige das ich mich intensivst mit meiner Mutation beschäftige und sie sei sich nicht sicher ob diese psychologische Belastung nicht gegen das Kindeswohl meines Sohnes gerichtet sei. Dementsprechend will sie ein unabhängiges Langzeitgutachten meiner Person um sicher zu gehen, das es nicht schädlich für meinen Sohn ist, das ich micht derart mit meiner Mutation auseinandersetze. Weiter sagte die Richterin das es geschmacklos sei, sowas im Internet zu Veröffentlichen.Ohne meinen Blog, hätte ich meinen Sohn gar nicht erst verloren bzw. Ihn sofort wieder bekommen! Es sieht so aus als ob ich Ihn jetzt vorerst trotzdem bekomme aber mir wurde eindeutig gesagt, das mein Blog jederzeit als Indiz für eine erneute Wegnahme gelten wird. Also habe ich die Wahl zwischen meinem Sohn und meinem Blog…… denn ich bin nicht bereit meinen Blog zukünftig zu Zensieren nur um der Gegenseite keinen Stoff mehr zu liefern. Entweder ich blogge ehrlich oder gar nicht! Also übergab ich meinen Blog 2 anderen Mutanten.

    Sorry aber mein Sohn geht vor…

    Meinen Rezeptblog erhalte ich natürlich weiterhin aber der Mutant wird ohne mich auskommen müssen. ABER falls ich einen Verleger finde wird es kommendes Jahr ein Buch zum Blog geben: „Ich bin ein Mutant“

    Viele von Euch sind mir Freunde geworden und ich vergesse meine Freunde nie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: