Die Memoiren des Josh K. Phisher

Jetzt wieder mit Gratis-Kommentaren!

Glosse: Warum es jetzt keine GEZ-Gebühr mehr gibt

Posted by princo - 23.08.2007


Der nachfolgende Text ist rein fiktiv. Handlung und Personen sind frei erfunden.

Herbert Ohlinger und Gustav Buchholtz langweilen sich mal wieder. Sie sind Sachbearbeiter einer großen deutschen Behörde und im Ressort „Abmeldungen“ beschäftigt.

Da es aber fast unmöglich ist, sich bei dieser Behörde abzumelden, wenn man erst einmal dort angemeldet ist, haben die beiden Kollegen relativ wenig zu tun, und sie vertreiben sich die Zeit damit, aus den eingehenden Anträgen Papierflieger zu basteln, wobei sie es schon zu einer gewissen Kunstfertigkeit gebracht haben.

„Mir ist langweilig.“
„Hhm, ja, mir auch.“
„Wir sollten mal wieder was Lustiges machen.“
„An was denkst du?“

Hierzu sollte man erläutern, daß es sich bei Ohlinger und Buchholtz um zwei ausgewiesene Scherzbolde handelt, die mit ihren lustigen Einfällen jede Betriebsfeier zu einem unvergesslichen Event machen.

„Erinnerst du dich an den lustigen Text von Kollegin Hammer?“
„Hammer? Hammer sagt mir nichts.“
„Die aus der Pressestelle.“
„Hhm, keine Ahnung.“
„Die, mit den beiden großen Möpsen.“
„Ach so, warum sagst du das nicht gleich.“

In der Tat hatte Frau Hammer vor einigen Wochen eine Rundmail durch das Haus geschickt, in der darauf hingewiesen wurde, daß die landläufige Formulierung „GEZ-Brief“ vermieden werden sollte, und stattdessen die Floskel „Informationsschreiben der GEZ und/oder Schreiben, mit dessen Hilfe der gesetzliche Auskunftsanspruch des § 4 Abs. 5 RGebStV geltend gemacht wird“ zu verwenden sei. Diese Mail sorgte bei den Kollegen für eine gewisse Heiterkeit.

Ohlinger hatte damals gleich eine Liste erstellt, in der weitere gebräuchliche Begriffe in eine möglichst abstruse Amtssprache übersetzt wurden:
aus dem „GEZ-Gebührenbescheid“ wurde der „Bescheid der räumlich zuständigen Landesrundfunkanstalt über die gesetzliche Rundfunkgebühr„, aus dem „GEZ-Fahnder“ wurde der „Beauftragtendienst der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten oder Rundfunkgebührenbeauftragter„, usw.

Die Liste umfasste mittlerweile über 20 30 abstruse Formulierungen, und Ohlinger wollte sie demnächst als Spaßmail herumschicken.

„Wir könnten doch was mit der Liste machen.“
„Wie stellst du dir das vor?“
„Na, wenn jemand einen falschen Begriff verwendet, dann mahnen wir ihn ab.“
„Was soll das bringen?“
„Wenn er den Begriff nochmal verwendet, muß er 5.100 Euro an uns zahlen.“
„Achso, klingt lustig. Meinst du das ernst?“
„Warum nicht? Probieren können wir es doch einfach mal.“
„So besoffen kann der Dr. Krause gar nicht sein, daß der uns das Ding unterschreibt. Das klappt niemals.“
Wollen wir wetten?

(via)

Update: auch bei Heise wird nun darüber berichtet.

Advertisements

10 Antworten to “Glosse: Warum es jetzt keine GEZ-Gebühr mehr gibt”

  1. Ich bin begeistert! 😀 Hach ja, die GEZ. Hach nein, die ganze Bürokratie, auf Langeweile gebaut.

  2. Herrlich 😀 Und Du bist Dir sicher, dass es wirklich ein rein fiktiver Text ist? 😉

  3. […] Josh K. Phisher: Warum es jetzt keine GEZ-Gebühren mehr gibt […]

  4. deutsche said

    widerspiegelt einfach die tatsachen 😛

  5. fazzolo said

    Die GEZ auf den Spuren von Callactive.

  6. iza1988 said

    Hab gerade auf der Homepage der GEZ festgestellt, dass man sich dort bequem online und ohne Unterschrift anmelden kann, aber abmelden geht nur mit Signatur…

  7. Na das ist ja praktisch… 😉

  8. […] Weil sie uns in den letzten Tagen doch sehr zum Lachen gebracht hat. Es ist vielleicht an der Zeit, sich für diese amüsanten Augenblicke zu bedanken. […]

  9. Eddy said

    Verbrecher…
    Alles Verbrecher dieses P…

  10. Martin said

    Eine Frage: Was meint ihr wie lange es noch die GEZ geben wird.
    Darf man in Deutschland was Rückwirkend verlangen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: