Die Memoiren des Josh K. Phisher

Jetzt wieder mit Gratis-Kommentaren!

„Chris come home“ eine unglaubliche Geschichte mit Happy-End

Posted by princo - 18.09.2007


Vor ca. einem Jahr hatte ich über eine schier unglaubliche Geschichte berichtet. So unglaublich, daß ich selbst am Wahrheitsgehalt zweifelte. So abstrus, daß ich sogar einen offenen Brief darüber verfasst habe.

Aber diese Sache hat mich nie wirklich losgelassen. Immer wieder stellte sich mir die Frage „Was ist, wenn da wirklich was dran ist?“.

Es geht um einen mysteriösen Unfall vor 11 Jahren, der ein junges Mädchen namens Chris zum Pflegefall werden lässt, um einen Versicherungsbetrug, und um eine riesige Verschwörung, in der viele Personen bis in die höchsten Kreise hinein verwickelt sein sollen. Dies alles hat die Mutter des Mädchens Fr. Dr. Gabriela Fritsch aus Bad Oeynhausen auf einer eigenen Webseite (deutsch: chris-come-home.de englisch: chris-come-home.com) akribisch aufgelistet.

Natürlich hat sie dies aus der Sicht einer Beteiligten, einer Mutter getan, deren Tochter ein unfassbares Unrecht angetan wurde. Die dort aufgeführten Vorgänge sind so unglaublich, daß man durchaus geneigt ist am Wahrheitsgehalt zu zweifeln.

Auch mir ist es lange Zeit so ergangen. Es kann doch gar nicht sein, daß es eine solche Verschwörung gibt, dachte ich mir. Da gibt es das Auswärtige Amt und Botschaftsangehörige, welche der Mutter die Unterstützung versagen, wichtige Dokumente, die einfach so verschwinden, gefälschte Versicherungspolicen, und Leute, die sich bei der ganzen Sache die Taschen richtig vollgemacht haben. Hier ist das letzte Wort wohl noch nicht gesprochen.

Vor ein paar Wochen habe ich mich daran gemacht, diesen Wust an Informationen zu strukturieren, um selbst einen Überblick über die Sache zu bekommen. Einen Teil meiner Notizen füge ich hier als PDF-Datei an, das mag helfen, die Inhalte auf den oben verlinkten Seiten richtig einzuordnen. Und ich sage euch, daß jeder Krimi ein absoluter Scheißdreck dagegen ist.

Heute habe ich erfahren, daß Chris am 1. Oktober nach Hause kommen wird.

Ich bin froh, daß diese unglaubliche Geschichte eine solch glückliche Wendung genommen hat, und die jahrelangen Bemühungen der Mutter endlich von Erfolg gekrönt werden.

Dank übrigens an Farlion, der mich auf die Pressemeldung hingewiesen hat.

Advertisements

2 Antworten to “„Chris come home“ eine unglaubliche Geschichte mit Happy-End”

  1. […] Pflegeheim kassiert und die Justiz diesen Versicherungsbetrug decken. Der Blogger Josh K. Phischer berichtet nun, dass Chris am 01. Oktober nach Hause kommen […]

  2. Don Pepone said

    […]Es geht um einen mysteriösen Unfall der sich in den USA ereignete, als vor 11 Jahren eine junge Austauschschülerin namens Chris zum Pflegefall wurde, um einen Versicherungsbetrug, und um eine riesige Verschwörung, in der viele Personen bis in die höchsten Kreise hinein verwickelt sein sollen…[…]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: