Die Memoiren des Josh K. Phisher

Jetzt wieder mit Gratis-Kommentaren!

To the master of morons at tuggboat.com

Posted by princo - 16.01.2008


Dear asshole, (so wollte ich schon immer mal einen Brief beginnen)

You are a thief, a fraudster and an complete idiot (ich bemühe mich gar nicht erst um ein korrektes Englisch).

You are stealing my content, put Google-AdSense inside, and so i have verpetzt you at the Google-Adsense Help Centre.

Burn in hell.

Nachtrag: nur 20 Minuten, nachdem ich diesen Beitrag veröffentlicht hatte, tauchte er in diesem Betrügerblog tuggboat.com auf.

Oder anders ausgedrückt: ich kann zu einem gewissen Teil beeinflussen, was es dort zu lesen gibt.

Wer also mal ein paar echte Betrüger ordentlich beschimpfen möchte, Urlaubsgrüße an Tante Erna hinterlassen möchte, oder irgendeinen anderen Quatsch auf der dortigen Seite plazieren möchte, kann mir gerne entsprechende Textpassagen zukommen lassen. Bis auf ganz üble Dinger (sexistisch, rassistisch, usw.) bin ich zu ziemlich jeder Schandtat bereit.
Wenn die Texte dann auf tuggboat.com aufgetaucht sind, werde ich sie in meinem Blog löschen. Um mir die Texte zukommen zu lassen, benutzt bitte das Kontaktformular.

Advertisements

6 Antworten to “To the master of morons at tuggboat.com”

  1. Ivy said

    Die Englischstunden haben sich bezahlt gemacht… Jahre der Vorbereitung… und alles gipfelt in diesem Brief 😉

    Great Job!

  2. princo said

    Es gibt eine kleine Ergänzug zum Artikel.
    Ja, Ivy, du hast ja so recht. Ich wusste immer, daß ich das irgendwann mal gut gebrauchen könnte :mrgreen:

  3. mt said

    Hmmm, „Adsense“ sagst Du…

    Dann fordere doch in den kommenden Beiträgen massiv zum Klicken auf seine Adsense-Anzeigen auf
    und sch**ss ihn dafür dann bei Adsense an.

    Das ist eigentlich der beste Weg, direkt gekickt zu werden 😉

  4. princo said

    @Mt: Bei AdSense habe ich diese Hurensöhne ja schon gemeldet (und die sollen ja ziemlich fix und heftig bei solchen Dingen reagieren). Aber natürlich kann jeder auf deren Werbeanzeigen klicken sooft er möchte 🙂

    @all: Allerdings finden sich meine Texte dort jetzt nicht mehr. Wie von Zauberhand sind da alle meine Machwerke verschwunden.

    Hey, es funktioniert ja doch ganz prima ohne Anwalt und Abmahnungen.

    Und bevor jetzt irgendwelche Nörgelbazillen anfangen, mir das Wort im Mund herum zu drehen: Nein, ich habe nicht herumgeheult, weil mir jemand ein paar Artikel geklaut hat. Ganz im Gegenteil, ich habe mir einen schönen Spaß mit diesen Wichsern gemacht.

  5. Kontentklau

    Super. Meine Artikel sind so beliebt, dass auch andere sie gerne weiterverbreiten.
    Die Wichser Ärsche Deppen von software.tuggboat.com haben einfch meinen Eintrag kopiert.
    Normalerweise habe ich nicht so ein gigantische Problem damit, wenn jemand me…

  6. […] Vielen dank übrigens an Josh K. Phisher der mich darauf hingewiesen hat und selber mit dem Problem kämpft. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: