Die Memoiren des Josh K. Phisher

Jetzt wieder mit Gratis-Kommentaren!

Volxsport Berlin: Flughafenbesetzung

Posted by princo - 21.06.2009


Nach den immergleichen und mittlerweile ziemlich langweiligen Auseinandersetzungen zum 1. Mai scheint sich in Berlin gerade eine neue Sportdisziplin zu entwickeln: Flughafenbesetzung.

Nachdem der berühmte Flughafen Tempelhof im letzten Jahr geschlossen wurde, gibt es immer noch keine Idee, wie das riesige Gelände mitten in der Stadt zukünftig genutzt werden soll. Irgendwie soll es wohl den Bürgern zurückgegeben werden, aber wie das nun genau geschehen soll, ist anscheinend völlig unklar.

An diesem Wochenende gab es daher eine Aktion von ganz fürchterlich verblendeten Aktivisten, dieses Gelände zumindest symbolisch in Besitz zu nehmen. Dies konnte nur mit einem massiven Polizeiaufgebot (unter Einsatz von Kräften aus anderen Bundesländern) geradeso verhindert werden.

Dabei stand es sogar ganz kurz vor einem Schußwaffeneinsatz, weil ein Zivi sich fast in die Hosen gemacht hat  Beamter eine Gefangenenbefreiung verhindern mußte.

Die ansässige Springer-Presse würdigt diese Großevent übrigens nicht nur mit einem eigenen Artikel, sondern verlinkt dort sogar ganze drei Youtube-Videos, welche das planlose und überzogene umsichtige Agieren der Polizeikräfte dokumentieren.

Spaß beiseite: Wenn die (CDU-nahe) Berliner-Morgenpost eine Demo so detailliert schildert, dann kann man davon ausgehenn, daß da schon gewisse handfeste Ziele hinter stecken. Hat sie doch im letzten Jahr verzweifelt darum mitgekämpft, daß dieser Flughafen nicht geschlossen wird. Richtigen Sinn machte dieser Kampf damals nicht, aber es war eine gute Gelegenheit gegen den SPD-geführten Senat aus allen Rohren zu feuern. Und so sollte man auch die derzeitige Berichterstattung einordnen: Die SPD-Regierung hat noch keinen Plan, was mit dem Gelände geschehen soll, und jedlicher Aufruhr darum wird der Landesregierung angekreidet werden, also kann man auch mal ganz detailliert über die „Chaoten“ berichten,  um die Unfähigkeit des Bürgermeisters Wowereit besonders herauszustellen.

Und der hat jetzt tatsächlich ein ganz besonderes Problem: Da gibt es mitten in der Stadt ein größtenteils unbebautes Gebiet mit einer Größe von 386 ha (wieviele Fußballfelder sind das?), welches mit stationären Einsatzkräften nicht auf Dauer zu schützen ist, und welches sich spätestens seit diesem Wochenende zu einem TOP-Anziehungspunkt der europäischen Flughafenbesetzungsliga gemausert hat (Informationen über die geplanten Aktivitäten gibt es übrigens hier).

Mal ganz ehrlich: Wie lange wird man dieses riesige Gebiet wohl noch vor der „feindlichen“ Vereinnahmung schützen können? Das ist nicht Gorleben oder Wackersdorf, hier macht es einfach keinen Sinn mit der ganz großen Keule daraufzuhauen.

Ich behaupte jetzt einfach mal, daß sich „Besetzt Tempelhof!“ zum dem sportlichen Sommerevent 2009 entwickeln wird, wo es nur darum geht, wer sich wie, wann, und wie lange auf dem Gelände aufhalten wird.

Ist halt nur die Frage, ob es sich medial lohnt, jedes Wochenende Dutzende von Demonstranten in Haft zu bringen, und das Ding am Ende doch zu verlieren, weil das einfach unter dem Motto „Spiel ohne Grenzen“ europaweite Attraktivität gewinnt, und Berlin von professionellen „Flughafenbesetzungstouristen“ heimgesucht werden wird, die untereinander die Meisterschaft um die erfolgreichste Besetzung austragen werden.

Man kann das wirklich sportlich sehen, aber man kann auch einfach weiter draufhauen (und dabei nur verlieren).

Ich bin wirklich gespannt, wie das am nächsten Wochenende weitergehen wird. Meine Schätzung geht dahin, daß es demnächst  viele Live-Twitterer in Tempelhof geben wird, die  detailliert über die dortigen Vorkommnisse berichten werden:mrgreen:

via Telegehirn

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: