Die Memoiren des Josh K. Phisher

Jetzt wieder mit Gratis-Kommentaren!

Lustiges Geldverbrennen bei verdienstflatrate.de

Posted by princo - 22.11.2009


[picapp align=“left“ wrap=“true“ link=“term=money+burning&iid=4882504″ src=“2/f/d/3/Afghan_Banks_Destroy_8242.jpg?adImageId=7730834&imageId=4882504″ width=“234″ height=“154″ /] Es heißt ja, daß jeden Tag ein Dummer aufsteht, und daß die Menschen betrogen werden wollen. Das ist nix Neues, daran hat man sich ja schon gewöhnt, und es braucht schon eine besondere Dreistigkeit, um aus dem großen stinkenden Haufen menschlicher Dummheit besonders heraus zu ragen.

(Anmerkung: Die Fertigstellung dieses Artikels wurde immer wieder verzögert, weil ich von einem Lachanfall in den nächsten taumelte.)

Eine gute Gelegenheit, die eigene Doofheit unter Beweis zu stellen, bietet einem die Webseite des „Clubs der Millionäre“ an.

Auf dieser Webseite wird einem die unglaubliche Möglichkeit suggeriert, mit dem lächerlichen Einsatz von nur 49,99 Euro innerhalb von fünf Monaten einen Verdienst von 24.950,00 Euro zu erwirtschaften.

„Erwirtschaften“ ist allerdings ein viel zu schwacher Begriff, denn nur allzu leicht könnte man auf die Idee kommen, daß man dafür auch etwas tun müßte:

Aber nein! Der Deppengenerator auf verdienstflatrate.de sagt doch tatsächlich:

„Ihr Verdienst steigt Monat für Monat in die Höhe und das vollautomatisch, ohne dass Sie was machen müssen.“

[picapp align=“left“ wrap=“true“ link=“term=money&iid=257414″ src=“0253/2eef9f07-fbd7-4b11-83aa-77263e229dfb.jpg?adImageId=7730171&imageId=257414″ width=“234″ height=“166″ /] Warum ist dieser Mann eigentlich nicht in der Regierung? Der hat doch die Lösung für seine eigenen sämtliche Geldprobleme glasklar dargelegt. Ich dachte ja immer, daß die Matrazentestermasche die Krönung des Schwachsinns darstellt, aber das Kerlchen hier toppt das alles.

In dem Stil geht es weiter. Die Aussagen auf der Webseite sind widersprüchlich und wenig glaubhaft. So wird ständig von immensen Gewinnmöglichkeiten fabuliert, aber es wird nirgends der konkrete Ablauf dargelegt. Die „Teilnahmebedingungen“ können jederzeit nach Lust und Laune vom Veranstalter geändert werden und wenn man sich mal die (unsinnige) Mühe macht, das dort aufgebaute Luftschloß durchzurechnen, so stellt man sofort fest, daß diese ganze Sache nicht mal im Ansatz funktionieren kann.

Aber es kommt noch viel besser: Auf dieser verdienstflatrate-Seite gibt es eine Unterseite „Nachweise“, auf der „der Rechtsanwalt“ [sic!] (welcher namentlich nicht näher bezeichnet wird), den angeblichen Nachweis erbringt, daß die ganze Angelegenheit kein Schneeballsystem sei, und daß die betreffende Webseite rechtlich einwandfrei wäre. Diese Nachweise werden in Form von eingescannten Dokumenten geführt, bei denen es einige Auffälligkeiten gibt. So wurde z.B. der Name und die Kanzlei des Rechtsanwalts unkenntlich gemacht. Außerdem fehlt eine Seite, was sich aus der unterbrochenen Seitennummerierung erkennen läßt. Nur ein Versehen? Was steht denn auf der fehlenden Seite? Update: Die angeblichen Nachweise des Rechtsanwalts wurden jetzt von der Seite entfernt.

Die Seiten wurden lt. Dokumenteninformation am 19.11.2009 eingescannt. Am 21.11.2009 22:57 Uhr stellte jemand auf frag-einen-anwalt genau die gleichen Fragen zu diesem Themengebiet. Hieß der Fragesteller zufällig Thomas Wos, und wenn ja, warum gibt jemand doppelt Geld aus, um eine Frage zu klären, die doch so absolut wasserdicht ist?

Es mag ja möglich sein, daß die Seite über die Verdienstflatrate juristisch korrekt ist, obwohl ich da persönlich ganz anderer Meinung bin, aber das sagt überhaupt nichts über die Seriosität des Konzepts aus. Zum Einen kann einem jeder Grundschüler vorrechnen, daß die Sache rein mathematisch nicht funktionieren kann, und zum Anderen sollte dies einem auch der gesunde Menschenverstand sagen. Zu diesem Thema gibt es übrigens HIER eine sehr schöne Diskussion, und ich bin wirklich gespannt, was das zuständige Finanzamt von dieser tollen Flatrate halten wird:mrgreen:

Wer bei einem solchen System mitmacht, der leidet wohl unter einem gehörigen Realitätsverlust, und dem ist wahrscheinlich nicht zu helfen. Aber wie sieht es eigentlich mit dem Seitenbetreiber aus?

Betrieben wird die Seite von Thomas Wos aus Dettenheim, seines Zeichens „Geschäftsführer“ und „International Director“ diverser Unternehmungen, deren Bekanntheitsgrad und erkennbare Geschäftstätigkeit irgendwo bei unter Null angesiedelt ist.

Beispielsweise bei dem Anzeigenblatt(?) „Südwestblatt“. Laut Eigendarstellung erreicht diese Zeitschrift(?) mit einer wöchentlichen/monatlichen/unregelmäßigen erfundenen Auflage von 150.000 Stück einen Leserkreis(?) von 330.000 Personen. Laut dem o.a. Xing-Profil hat dieses Blatt angeblich sogar 4.000 Abonnenten (lol).

Grund genug, sich dieses geniale Machwerk des deutschen Printhandwerks mal näher anzuschauen, oder vielmehr dessen Online-Ableger. Gut, es gibt sicher hübscher gestaltete Seiten, aber darauf kommt es ja gar nicht an. Entscheidend ist doch, daß hier den Anzeigekunden eine attraktive Möglichkeit gegeben wird, den eigenen Umsatz anzukurbeln (Wirtschaftskrise und so).

Dummerweise ist der Anzeigenteil, welcher online einsehbar ist, ziemlich … leer.

OK, da habe ich vielleicht nur falsch geschaut, oder die machen gerade einen stillen Relaunch der Webseite und die Anzeigen sind deshalb gerade nicht verfügbar, das kann ja alles mal vorkommen.

Ein befreundete rumänische Hackergruppe konnte mir glücklicherweise weiterhelfen. Mittels einer speziellen Crackersoftware machte sie den KOMPLETTEN DATENBESTAND sämtlicher Anzeigenkunden des „Südwestblattes“ sichtbar (LINK). Die Daten reichen bis weit an die Gründungszeit des Anzeigenblattes zurück. Damit haben wir einen weiteren Datenskandal, der schmerzlich an die Vorgänge bei der Telekom und StudiVZ erinnert.

Ein weiterer herber Rückschlag für Thomas Wos, der auch mit dem Projekt „Fussballberater.com“ fürchterlich auf die Fresse gefallen ist (schaut mal ins dortige Forum: „Neuestes Mitglied: Admin“).

Aber halt! Da gab es doch mal die Seite „clubderreichen.de“ (derzeit ohne Inhalt). Vom Namen her klingt das ja fast so wie der o.a. „Club der Schwachköpfe Millionäre“. Lustig, daß diese Seite auch dem Thomas Wos gehört (hat dort zwar eine falsche Adresse angegeben, aber was soll’s). Lief dort etwa ein ähnliches System wie bei der verdienstflatrate.de? Wird der Verdienstflatrate womöglich das gleiche Schicksal ereilen wie dem „Club der Reichen“, oder dem Südwestblatt, oder den lustigen Fußballberatern? Warum hat Thomas Wos anscheinend so wenig Glück bei seinen Unternehmungen? Liegt es vielleicht daran, daß diese ganzen Geschäfte bisher reine Luftnummern waren? Wieso sollte ausgerechnet die „Verdienstflatrate“ das erste erfolgreiche Projekt von jemanden werden, der bislang noch nie etwas auf die Kette bekommen hat?

Mit dieser Meinung stehe ich übrigens nicht alleine da. So gibt es auf mlm-abzocker.com einen netten Artikel über diesen Intelligenztest für Minderbemittelte, und auch auf szene-insider.com kommt man aus dem Lachen nicht mehr heraus.

Fast hätte ich ich noch das Projekt „urlaub-wohlstand.com“ vergessen, bei dem Herr Wos als „Internationaler Coastal Vacations Direktor“ fungiert. Dort findet sich übrigens sogar ein Photo von Herrn Wos, welches ihn möglicherweise beim Kacken zeigt:

Zu „urlaub-wohlstand.com“ gibt es natürlich eine schöne Krankenakte, und hier auch.

Erstaunlich, wie sehr sich jemand auf die unsinnigsten Dinge einläßt, nur um zu vermeiden, seinen Lebensunterhalt mit ehrlicher Arbeit verdienen zu müssen.

Für die Leute, die meinem an diesem verkappten Schneeballsystem der „Verdienstflatrate“ dennoch teilnehmen zu wollen, habe ich hier eine nette Geschichte, deren Ursprung dem Komiker Karl Valentin zugeschrieben wird:

Sitzen zwei Männer im Zug.
Der eine isst Apfelkerne.
Da fragt der andere:
„Warum essen sie denn Apfelkerne?“
„Das macht intelligent.“
„Darf ich auch welche haben?“
„Ja, für fünf Euro.“
Er bezahlt fünf Euro, bekommt die Kerne und isst sie. Dann murmelt er kauend: „Eigentlich hätte ich mir für fünf Euro ja eine ganze Tüte Äpfel kaufen können!“
„Sehen sie, es wirkt schon!“

94 Antworten to “Lustiges Geldverbrennen bei verdienstflatrate.de”

  1. Heiko C. said

    Oh, man. Immer das selbe. Und wenn man denen dann vorrechnet, dass solche Systeme nicht funktionieren, weil die Zahl der Dummen, die man brauchen würde um das länger zu betreiben, exponentiell wächst, dann kommt immer dieses „Wir exportieren die Idee ja schon ins Ausland.“

    Als ob das das Grundproblem lösen würde. Für wie dumm halten die einen eigentlich?

  2. princo said

    Ich sehe das sportlich. Auf diese Weise habe ich immer etwas zu lachen.

  3. Anonymous said

    Ich wette mit jedem dass die Leute wer solche Beiträge schreibt, selbst so Dumm sind und die ersten sind wo sich anmelden.

  4. princo said

    @Anonym: Klare Sache für dich, oder?

  5. bee said

    Moment mal, so ganz ausgeschlossen ist der Erfolg der Sache ja nicht. (Dass es je so viele Knalldeppen gäbe, die die Nullen für die Finanzkrise akkumulieren, und noch mehr Bratzen, die das Geld an der Börse virtuell verzigtausendfachen, hätte vor einem Jahr auch kein gesunder Mensch geglaubt.) Es dürfte zwar einige Milliarden Jahre dauern, bis sich die Sache via Umlagefinanzierung rentiert, aber wenn unsere frisch gekaufte Bundesregierung auf diese Art die Haushaltskonsolidierung hinkriegt, kann doch dieser Flötenkönig nur Recht haben.

  6. princo said

    Pruuust: „Flötenkönig“ ist klasse. Normalerweise wird so jemand ja irgendwann Finanzminister, aber hier wird das „Wegen Reichtum geschlossen“-Schild noch einige Zeit in einem Dettenheimer Keller auf den ersten Einsatz warten müssen.

  7. MaxR said

    Es stehen halt jeden Tag genug Dumme auf …

  8. bernd said

    Also leider gibt es ja immer wieder Leute die eine große klappe haben aber selber nicht zustande bekommen.Ich bin seit über 2 Jahren Kunde von Thomas Wos seiner Werbeagentur und was hier alles behauptet wird ist einfach nur feige.Bin auch bei der verdienstflarate dabei und es klappt alles super.Wenn Ihre genau lesen könntet würdet Ihr das auch mal merken das nicht das Geld verwendet wird was die Mitglieder zahlen,sondern das Geld in projekte gesteckt wird um Einnahmen zu erzielen.Durch Leute wie euch gehen doch die ganzen Projekte den Bach runter,weil Ihr so Schandmäuler habt.
    Ich kann ur positiv über Thomas reden habe alle 2 monate über Ihn Newsletter gekauft mein Umsatz hat sich um 10 000 Euro pro Monat gesteigert.Er ist seriös und korekt soweit ich Ihn kenne.Das Südwestblatt seine kostenlose Zeitung lese ich auch genauso wie meine Frau.Also hört doch einfach mit den dummen rumlügen hier auf.Seit Ihr selber bei der verdeinstflatrate dabei?Kann man über etwas urteilen wo man nicht Mitglied ist?
    Ist noch traurig was Ihr hier alle reinschreibt und ich hoffe auch es wird euch mal ein richtiger denkzettel verpasst.

  9. princo said

    @Bernd: Eine Behauptung kann entweder „wahr“ oder „unwahr“ sein, aber niemals „feige“.

    Du schreibst „Wenn Ihre genau lesen würdet“
    Das habe ich getan. Und kurz nach dem ich die berühmten „Nachweise“ eines anonymen Rechtsanwaltes gelesen habe, wurden diese Nachweise von der Webseite gelöscht.

    Warum eigentlich? Das ist doch eine ganz einfache Frage, oder?

    Und wie kommst du darauf, daß hier Leute eine große Klappe haben, aber selber nichts zustande bekommen? Etwa, weil „wir“ mit kriminellen Pyramidensystemen nichts am Hut haben?

    Weil „wir“ die unglaubliche Frechheit besitzen, eure seltsamen Geschäfte als das zu bezeichnen, was sie wirklich sind?

    Und jetzt sind „wir“ noch daran schuld, wenn solche „Projekte den Bach heruntergehen“. Natürlich sind immer die Anderen schuld: Derjenige, der einen kritischen Artikel schreibt, die Mathematik, das Finanzamt, oder die Bankenaufsicht. Es ist natürlich keine Rede davon, daß solche „Projekte“ immer genau dann in sich zusammenfallen, wenn jemand die Luft daraus herausläßt (was bei Luftschlössern und Wolkenkuckucksheimen einfach in der Natur der Sache liegt).

    Mit einer Sache hast du allerdings recht: Ich mache bei der „verdeinstflatrate“ nicht mit. Ich lasse mich auch von diesen ganzen „Erfolgsmeldungen“ überhaupt nicht beeindrucken, weil ich weiß, wie diese Systeme funktionieren, und weil es Tausende von Möglichkeiten gibt, sein Geld sinnvoller zu verschwenden.

    Ich nehme mir jedoch die Freiheit, meine Meinung zu diesem Blödsinn abzulassen. Und wenn das dann dazu führt, daß ein solches Projekt den Bach heruntergeht, dann stand dieses Projekt von Anfang an auf nicht besonders stabilen Füßen.

    Und wenn ich mit allem Unrecht habe, dann werde ich doch schon alleine dadurch bestraft, daß mir diese gigantischen Gewinnmöglichkeiten entgangen sind, oder?

    Ich werd’s verschmerzen😉

  10. H. Sibbet said

    @ Bernd

    Was zahlt Thomas Wos eigentlich für so ein Gefälligkeitsposting?

    Da ich nicht weiß, was der Admin hier erlaubt, lesen Sie doch einfach auf http://www.mlm-abzocker.com/viewtopic.php?p=7374#7374 weiter! So bleibt mir eine Rüge hier erspart.

    Harry

  11. princo said

    @H. Sibbet: Keine Angst, hier wird nur in ganz seltenen Fällen gerügt.
    Hier melden sich öfters mal „Betroffene“ zu Wort, und da ist es nicht verkehrt, die einfach mal reden zu lassen. Anspieltipp:mrgreen:

  12. bernd said

    Was heisst denn hier eure seltsamen Geschäfte?Als kunde habe ich wohl keinen Einfluss auf irgend etwas von Thomas Wos seinen Projekten.Mir ist nur bekannt das Ihr Lügen tut ohne Ende.Weder Fussballberater noch club der reichen wurde jemanls gestartet.Also schon mal eine Lüge von euch,denn wenn man was behauptet sollte man es auch belegen können.
    Was es jetzt nun mit Gefälligkeitsposting zu tun hat ich schreibe nur das was ich weis und Ihr denkt mit euren Fantasien irgend etwas in die Welt setzen zu können.Was bekommt ihr den bezahlt wenn Ihr so einen Schwachsinn verzapft?Macht es euch spass andere Leute durch den dreck zu ziehen?
    Also ich würde mich nicht wundern wenn die Polizei oder ein Rechtsanwalt die Seite sperren würde.
    Aber das feige von euch ist ja Thomas Wos steht mit kompletter anschrift drinne,er hat sogar eine umsatzsteuerid im Impressum drinn und Ihr versteckt euch hier.Große klappe aber nichts dahinter.
    Aber ist ja auch egal redet ruhig alles weiterhin schlecht und verbreitet doch noch mehr lügen.
    Erstens ich kenne Thomas etwas und kann mir ein eigenes Urteil bilden
    zweitens ich habe sehr viel Geld über ihn verdient
    Ich habe keinen Grund über jemand schlecht zu reden,aber ihr habt ja nichts besseres zu tun.
    Viel spass noch weiterhin am geschichten erzählen
    MfG Bernd

  13. princo said

    Also dafür, daß fussballberater.com niemals gestartet wurde, findet sich aber hübsch viel Werbung dafür im Netz.

    Bestätigend kommt jetzt hinzu, daß diese Seite jetzt klammheimlich gelöscht wurde. War ja auch zu peinlich, daß die Leute sehen konnten, wie „erfolgreich“ die sonstigen Unternehmungen von Thomas Wos waren. Da hätte es sich sicher der Eine oder Andere nochmal überlegt, ob er wirklich in das System einsteigen sollte.

    Großartig finde ich übrigens die Idee, mir mit Polizei und Anwalt zu drohen.

    Macht das bitte mal, es ist sicher nicht verkehrt, wenn sich erwachsene Leute mit dieser Sache auseinandersetzen. Die sollen ja schließlich auch mal etwas zu lachen haben. Aber Vorsicht! Die Sache könnte böse nach hinten losgehen.

  14. H. Sibbet said

    @ Bernd

    Wenn Sie keine Ahnung haben, sollten Sie das Schnäuzlein fest verschließen! http://www.clubderreichen.de war online, lt. DENIC zuletzt im Januar 2009 aktualisiert.

    Im Google-Cache auch heute noch anzuschauen: http://209.85.135.132/search?q=cache:_LDYRJlrWBcJ:clubderreichen.de/wos-productions/Seite/home.html+clubderreichen.de&cd=2&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-a

    Daß dieser „Club der Reichen“ eine ganz profane Website war, wie auch unter http://www.wos-productions.de anzuschauen, beweist, daß Sie keine Ahnung haben! Oder wie wäre es mit http://martinwos.ma.funpic.de/wos-productions.de/home.html ? Auch eine Seite wie http://www.clubderreichen.de !

    Wos kann sich glücklich schätzen, solche Helfershelfer wie Sie an seiner Seite zu wissen! In der Regel richten solche ****** (Text editiert von Princo: solche Bezeichnungen sind nicht zielführend) mehr Schaden an, als sie nützen!

    Harry

  15. Andreas said

    Mein Gott, die Dummen sterben wirklich nicht aus!

    @Princo: Was hälst Du von der Website „clubderdummen.de“? Ist (noch) frei. Dann richten wir uns einen Account bei Herrn Wos („Wos?“ sagte der Bayer …) ein und warten auf die Millionen. Wir zwacken uns davon dann jeder eine Mille ab, den Rest spenden wir nächstes Jahr beim RTL-Spendenmarathon! Damit dürften wir ja laut Herr Wos („Wos?“) dann die Spendensumme von diesem Jahr locker verdoppeln – oder habe ich da eventuell, vielleicht, rein theoretisch etwas falsch verstanden?

    P.S.: Wer Ironie findet, darf sie behalten! Ich habe noch genug davon …

    P.P.S.: Die Verbraucherzentrale meint auch, dass dieser „Club der Idioten“ (oder so ähnlich) ein Top-Angebot wäre – noch besser als „Win-An-Idiot“!😉

  16. Patrick said

    Jeder hat seine Meinung aber man muss ja nicht gleich jeden beleidigen. Das ist wieder tüpisch Deutsch!! ZB. Princo. Wer hat dir das Recht gegeben jemanden zu Beleidigen? Schlecht erzogen haben dich deine Eltern !!! Ich würde verstehen wenn jemannd seine Erfahrung loswerden will und jemand warnen will. Aber ohne Erfahrung gleich das Programm niederzumachen muss auch nicht sein und wie beweise wie whois ist kein beweis. Nur deine eigene Erfahrungen zählen. Dann kann man auch diesen Anbieter schlecht machen.

  17. bernd said

    Also Patrick scheint hier der einzigste zu sein der sich wenigstens nicht von irgendwelchen blödsinn und lügen den Kopf verdrehen lässt wie es andere hier tun.
    Ich finde es witzig das andere hier anscheinend gar nicht lesen können.Ich bin kein Helfeshelfer von irgend jemand sonder verdrehte hier meine Meinung aber das Ihr gleich alle immer unter einen Hut stecken müsst ist ja typisch für euch.
    Ihr seit ja die besten und was Ihr nicht toll findet das wird nieder gemacht ohne Ende.
    Ist wie im Kindergarten.
    Ich drohe nicht mit Polizei und Anwalt wer redet so einen Schwachsinn?
    Bitte richtig lesen und dann erst denken.
    Ich habe gesagt es würde mich nicht wundern wenn eure Seite hier geschlossen wird.Ist doch klar wenn die Rechtsabteilung von Thomas Wos die Seite sieht.Unerlaubte Fotos von Ihm,beschimpfungen ohne ende,lügen usw. damit macht man sich strafbar ist doch klar.
    Gut mich geht das nichts an was Ihr hier schreibt mich betrifft das nicht.Ausser ich werde hier beleidigt,denn das lasse ich mir nicht gefallen.
    Gilt z.b. für H.Sibbet mit schnäuzlein
    Denkt daran der Betreiber der Seite muss auf Anfrage die Daten an die Polizei und Rechtsanwalt preis geben.Mich hatte schon mal jemand beschimpf im Forum und dann fackel ich auch nicht lange.Sei froh das der Betreiber die beleidigung weg gemacht hat sonst wäre es schon geschehen.

    Jetzt aber mal eine Frage an euch macht es euch echt spass so einen müll zu schreiben?
    Also ich finde Ihr seit viel schlimmer als jeder abzocker im Internet.
    Es ist ok über andere Seiten seine Meinungen und erfahrungen zu sagen.
    Habe mich da angemeldet und kein Geld bekommen also vorsicht.
    Aber Ihr habt nichts besseres zu tun als jemand total zu überprüfen im hinterher zu schnüffeln.

    Das es Skeptiker gibt ist ja klar ich bin auch einer und auch bei der verdienstflatrate denke ich nicht das man so viel bekommt aber habe 5 Accounts habe 250 eingezahlt und 500 Euro bekomemn.Also hat funktioniert und habe meinen Gewinn.Hätte es nicht geklapt wäre es auch egal gewesen ob es jetzt beim lotto verspiele und nie was gewinne oder im casino ist doch relativ.

    Auch bei Tvi bin ich vertreten weis zwar nicht genau um was es überhaupt geht aber habe auch geld erhalten.Die haben ja auch so komische Präsentationen die viel zu lange sind das schaut eh kein schwein an.Man investiert immer und überall bei jeder gegelengenheit und hat man glück dann klappt es auch.
    Aber kommt jetzt jeder so her wie Ihr und redet alles schlecht kann ja nie was klappen.

    Mich wundert es ja das Ihr noch nicht wegen Tvi euren senf hier gepostet habt.
    Aber kommt ja bald bestimmt.Sind ja alles schwerverbrecher in euren Augen.
    Achso was ist denn mit Ebay da bin ich auch die haben ja viel zu hohe Gebühren.Die stecken ja alles in die eigene Tasche.
    lol
    Paypal sind bestimmt auch Verbrecher oder?kein Sitz in Deutschland

    Ich finde es hier so witzig echt

    Naja princo wirst ja schon wissen was du hier machst.Kenne mich nicht ganz mit der rechtlichen seite aus aber denke ist schon verboten bilder zu posten und so krasse sachen zu schreiben.Daran ist auch nichts sportliches mehr.

    Würde ja gerne hier auch mal ein paar links einsetzen von meinen Seiten aber dann wird man ja bestimmt bei euch auch nur durch die mangel gedreht.Bin ja schon ein Helfeshelfer weil ich ein kunde bin.

    Ob es über mich hier auch bald so eine Seite geben wird nur weil ich meine Meinung sage.

  18. Alex said

    Hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, dass mir die Daten der Anwaltskammer bekannt sind und ich diese persönlich überprüft habe. Zwecks Datenschutz werde ich diese allerdings nicht im Internet preisgeben. Rechtlich ist dieses System jedenfalls in Ordnung.

    Bezüglich des Systems „TVI“ kann ich nur meine persönliche Meinung kundtun, dass es funktioniert wenn man auch aktiv dafür promotet. Gleichfalls bei der „Verdienstflatrate“. Dies zur Information.
    ALso auch online im „Affiliate Marketing“ lässt sich Geld erwirtschaften. Allerdings verbringt man auch einige Stunden vor seinem PC, das bleibt nicht aus (ist halt eine andere Arbeit und ebenso zeitraubend)😉

    An alle Skeptiker:

    Wer nicht wagt der nicht gewinnt😀 lautet die Devise.

    In diesem Sinne einen schönen Abend

  19. princo said

    @Anderas: Wir müßten mal wieder mailen, wenn du an der Story interessiert bist.

    @Patrick: Es ist schon ein wenig ungünstig, daß du hier mit Gassner’s Law aufschlägst. Deine Auffassung, daß nur derjenige etwas sagen darf, der gerade die Fresse poliert bekommen hat, kann ich irgendwie nicht teilen. Ich sag einfach so meine Meinung, auch wenn ich nicht extra dazu aufgefordert werde.

    @Bernd: Wie kommst du darauf, daß die Leute hier nicht lesen können? Zufällig weiß ich, daß die Leute hier sogar ganz ausgezeichnet schreiben können. Das ist natürlich doof, falls sich diese Leute auch dazu entschließen sollten, über euer System ihre Meinung zu publizieren😦

    „Ihr seit ja die besten…“ Ich bin nur ein Wurm, der unter einem Stein lebt. Bringt dich das jetzt weiter?

    „… die Rechtsabteilung von Thomas Wos…“: Kollege, weißt du überhaupt, auf welchem Terrain du dich hier bewegst? Kleine Hilfe: Am rechten Seitenrand dieser Webseite gibt es so eine gelbe dreieckige Grafik. Lies was dort steht, aber klick nicht drauf. Dann google mal nach dem Begriff „Verleubner“. Weißte Bescheid.

    Spaß beiseite. Daß ich echte Beleidigungen hier nicht zulasse, hast du ja selber schon bemerkt. Ich schreibe hier zwar „hart auf Kante“ aber justitiable Beleidigungen wirst du hier nur sehr schwer extrahieren können. Ich mag ja eher die etwas angespannte Stimmung in der Auseinandersetzung, aber man muß sich ja nicht noch unnötig verkrampfen.

    Diese Seite hier schließen zu lassen, haben schon ganz andere versucht. Den Erfolg siehst du. Es würde auch gar nichts bringen, denn dann macht man einfach irgendwo eine neue Seite auf.

    Du schreibst selbst, daß es „ok ist über andere Seiten seine Meinung und Erfahrungen zu sagen“. Was stört dich also daran, wenn ich genau dies mache?

    Du beschwerst dich, daß „man jemanden total überprüft, und ihm hinterherschnüffelt“.

    Hallo? Da krakeelt jemand von einem Multi-Millionen-Euro-Geschäft, und dann darf man nicht mal nachforschen, was es damit auf sich hat?
    Das ist ein völlig normaler Vorgang bei Geschäften in dieser Größenordnung. Wer damit ein Problem hat, der hat wohl wirklich etwas zu verbergen. Und leider ist das, was bei dieser wirklich simplen Recherche herausgekommen ist, eben nicht besonders schmeichelhaft. Ich verstehe nicht, was es dabei überhaupt noch zu diskutieren gibt.

    Deine Frage „ob es uns Spass macht, so eine Müll zu schreiben“ läßt sich recht einfach beantworten: Ja.

    Da „von uns“ hier niemand in irgendwelche MLM-Geschichten verstrickt ist, können „wir“ die ganze Sache ziemlich entspannt von außen betrachten.

    „Wir“ schauen wie interessierte Forscher auf einen völlig autonomen Makro-Kosmos, der sich in einem geradezu inzestösen Selbstverständnis mit Begriffen wie „Lead-Generierung“ und „Ref-Rally“ gegenseitig virtuelle Währungen zuschiebt und dazu noch Wettbewerbe auf die dickste Hose austrägt.
    „Ihr“ lebt da in ein einer „uns“ völlig fremden Welt. „Wir“ schauen euch vielleicht interessiert zu, aber „wir“ verstehen nicht, was „ihr“ da eigentlich treibt.

    Tja, und wenn man etwas nicht versteht, dann fängt an zu experimentieren. „Wir“ fangen also an, euch kleine Hindernisse in den Weg zu legen. „Wir“ pullern auf eue Verbindungswege, und beobachten, was passiert. „Wir“ säen Zwietracht in eure Gemeinschaft, und beobachten, ob ihr zusammenhaltet. „Wir“ sabotieren eure Aktionen, und schauen, ob ihr euch davon erholt.

    Klingt ziemlich krass, oder? Diese sprachliche Überhöhung soll aber nicht verletzen, sondern den immensen Unterschied in der persönlichen Wahrnehmung kondensieren. Anders scheint das ja nicht zu funktionieren.

    @Alex: Schön, daß dir die Daten der Anwaltskammer bekannt sind. Die dürften ja auch in jedem Telefonbuch stehen, aber was hat das mit der „verdienstflatrate“ zu tun? Und was soll der Hinweis auf „TVI“? Das ist hier gar nicht Thema. Soll die Diskussion etwa zerfasert werden?
    Naja, no way.

  20. Alex said

    Dies sollte nur die Tatsache aufzeigen, dass das Webangebot von Herrn Wos als seriös und legal einzustufen ist. Es steht jedem frei sich anzumelden. Verdienste können nicht garantiert werden. Doch es ist klar und liegt auf der Hand, dass das Team irgendwann mal keine 10 Refs für jedes Mitglied mehr zusammen bekommen wird. Trotzdem bekommt JEDER sein Geld für die entsprechenden Refs, je mehr Werbung desto mehr Verdienst lautet das Motto. Jeder einzelne Teilnehmer kann zum Erfolg des Systems beitragen. Durch weitere Projekte können weitere Auszahlung garantiert werden, wenn auch nicht so schnell wie in der Tabelle angegeben. Dient ja nur zu Demonstrationszwecken die die Funktionsweise offenlegen!

    Noch einen schönen Tag!

    Btw: TVI wurde von mir nur aufgezeigt, weil es ebenso funktioniert und von einem Vorposter erwähnt wurde!

  21. H. Sibbet said

    @ Alex

    Wenn ich das so lese – könnte ein Alex Beer dabei herauskommen? Und würde – für mich – den Rest erklären!🙂

    Harry

  22. Lion said

    Alex,

    was einen Anwaltskammer damit zu tun hat, würde mich dann aber doch interessieren.😉

    „Eine Rechtsanwaltskammer dient der Selbstverwaltung der Rechtsanwälte und stellt damit sicher, daß die Anwaltschaft unabhängig von staatlicher Einflußnahme ist. Die Kammer ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die Rechtsanwaltskammer übt eine Aufsichts- und Dienstleistungsfunktion über und für die Rechtsanwälte aus.“

    Evtl. würde es aber die zuständige Anwaltskammer interessieren, dass hier sozusagen mit einem Testat geworben wird?

    Das werde ich mal dort fragen, vielleicht interessiert sie der Name des Anwalts?

    Mal überlegen, der Herr Wos kommt aus Dettenheim.

    Müsste also die RAK Karlsruhe sein.

  23. princo said

    @Alex: „Es steht jedem frei sich anzumelden“.
    Wäre ja noch schöner, wenn man dazu gezwungen werden könnte.

    „Verdienste können nicht garantiert werden.“
    Da schreibt christkind24 auf Twitter etwas anderes: „Verdienstflatrate mit Garantie– einzahlen und sicher dauerhaft verdienen , um den armen geben“

    Du sagst: „Jeder einzelne Teilnehmer kann zum Erfolg des Systems beitragen.“
    j_caro schreibt auf Twitter: „Earn 1. Million US$ in 5 month without work
    und
    „How a secret US-Marketing system transforms a ridiculous 49.99€ into unbelievable 37,550€!“

    eurofisher: „Folgt mir und bekommt Geld ohne zu arbeiten !!“

    JohannesElsen: „10,000 euros after only 3 months! Note: Without even moving a finger!“

    Na, merkst du, auf was ich hinaus will? Dieses verkappte Schneeballsystem wird eindeutig mit den Aussagen „Garantie“ und „ohne zu arbeiten“ beworben. Es werden zudem konkrete Geldbeträge genannt. Nirgendwo wird auf Einschränkungen der Aussagen hingewiesen. Das ist übrigens der Grund dafür, daß es diesen Artikel hier gibt. Einfach, um da mal ein Gegengewicht zu setzen.

    Ich nehm‘ dir sogar ab, daß du wirklich an das glaubst, was du hier erzählst. Das Problem ist nur, daß ihr die ulkigsten Verrenkungen macht, damit das Ganze angeblich kein Schneeballsystem darstellt.

    Das sind m.E. aber reine Schutzbehauptungen, welche bei näherer Betrachtung sofort in sich zusammen fallen.

    Wie sähe denn die Rendite dieses Projekts aus, wenn man die Schneeballkomponente weglassen würde?

    Siehste, und damit fällt eure gesamte Argumentation in sich zusammen.

  24. Lion said

    Ich habe übrigens dem RA Schwerin von frag-einen-anwalt.de geschrieben, leider (noch) keine Antwort bekommen.

    Der „Fragesteller“ hat ja meiner Meinung nach einiges „vergessen“ zu erwähnen.

    Ich weiß zwar nicht, ob ich eine Antwort bekomme, dafür wird er ja nicht bezahlt, bin aber trotzdem neugierig.

    Den http://www.dsw-schutzverband.de habe ich auch mal auf diese Seite aufmerksam gemacht.

  25. bloodymedia said

    Das Tolle an solchen Geschichten ist ja, dass man einfach nur nach einem Jahr nachschauen muss was draus geworden ist. Erfahrungsgemäß sind die Initiatoren solcher Gelddruckmaschinen dann zu 95% im Knast, im Ausland oder auf Hartz IV und/oder hinterlassen ein paar hundert Geprellte (die im Idealfall etwas gelernt haben). Sollten die restlichen 5% eintreten, also alle Kunden reich und glücklich und der Betreiber ein angesehener Geschäftsmann, dann lohnt sich bestimmt eine Gegendarstellung und alle finanziellen Probleme sind zukünftig für Jedermann gelöst.

  26. princo said

    Hier brauchste kein Jahr lang warten, der Server ist off.
    Wird er wiederkommen?

  27. Meine Güte, Princo und Co, habt Ihr viel zeit. Lasst doch jeden machen, was er will. Was geht Euch das an ? Ich habe übrigens meine investierten 49,99 € schon wieder raus und hab 100 € bekommen, d.h. ich habe in knapp 2 Monaten mein Geld verdoppelt. Wenn Princo und andere Schlaumeier bessere Empfehlungen haben, bin ich gespannt. Ansonsten gilt immer noch : wenn jeder sich zuallererst um sich und seine Angelegenheiten kümmern würde, würde es uns allen besser gehen. Und wer weiss, vielleicht sind alle Ach-so- Empörten ja nachher die Dummen, dann wirds schlimm, denn dann kommt noch der Neid auf. Übrigens müsst Ihr mal genau schauen, ich glaube auf der 3.der 4.Google – Seite ist unter verdienstflatrate eine sehr ausführliche Stellungnahme eines Rechtsanwaltes bezüglich der rechtlichen Unbedenklichkeit zu lesen. Wenn Euch das immer noch nicht reicht, hat der Anwalt seine Nummer hinterlegt, dann könnt ihr den vielleicht auch noch ein bißchen nerven. Ansonsten weiss ich nicht , worüber Ihr Euch aufregt. Garantiert wird lediglich die Rückerstattung der eingezahlten Summe, alles andere ist Glück. Vielleicht solltet Ihr euch unter diesem Aspekt jetzt mal die Intelligenz der Millionen von Lottospielern vornehmen und auf denen und der Gesellschaft ein bißchen rumhacken, falls euch hier die Puste ausgeht. Denn bekanntlich fühlen sich manche nur wohl, wenn sie besonders klug reden ……und vor allem meckern können. In diesem Sinne Grüße an Princo und alle anderen Klugsch…..

  28. @ Princo WIE PEINLICH !!!!!!!!!!!!!!!!!! Nun ist der Server wieder da, hast du dich zu früh gefreut…… Du scheinst deine Recherchen recht oberflächlich zu führen und dann schnell zur Fehleinscheinschätzung und schlimmer noch zur Verbreitung von Falschmeldungen zu neigen. Der Anwaltskommentar ist momentan am Ende der ersten Seite von Verdienstflatrate unter Verdienstflatrate-Schneeballsysteme und geldwäsche….. zu finden.

  29. princo said

    Seufz, wer sagt es ihr?

  30. Typische Antwort, wenn einem die Argumente ausgehen. Man wird unsachlich, gleitet ins Persönliche ab und versucht , die eigene Dummheit zu verdecken, indem man andere als blöd darstellt.

  31. Alex said

    So ist es. Faktum ist, das dieses System rechtlich geprüft wurde und jeder der etwas Hausverstand besitzt kann sich selbst realistische Verdienste ausmalen. Zuerst die Nutzungsbedingungen und die AGB gründlich lesen, dann selbst entscheiden ob man ein etwaiges Risiko tragen kann/möchte.
    @Princo Wie das System beworben wird, steht jedem frei! Ich habe die Dokumente schwarz auf weiß gesehen bevor die Kanzlei darauf unkenntlich gemacht wurde.

    @ Lion: Sie sind sich aber schon darüber bewusst, dass jeder RA gegenüber jedem zur Verschwiegenheit verpflichtet ist. Einzelheiten werden nicht preisgegeben. Der RA erweist Ihnen lediglich eine Gefälligkeit, wenn er Ihre Fragen unentgeltlich beantwortet.

  32. princo said

    @Alex: Wieso muß man das System bewerben? Es heißt doch immer, daß man keinen Finger dafür rühren muß, und alles von selbst läuft?

    Nein, natürlich ist damit etwas ganz anderes gemeint. Es ist das alte Spiel: Der Affiliate ist der böse Lügner und der Merchant (schreibt sich doch so, oder?) ist der mit der weißen Weste.
    Gähn, glaubst du wirklich, daß euch die Nummer noch irgendjemand abkauft? Das ist so ausgelutscht wie der Schnuller eines Sechsjährigen.

    @Mrsgoodlife: Zu dir schreibe ich nichts, weil das, was du abgelassen hast so genial ist, daß man es nicht weiter kommentieren sollte. Danke dafür. #epic #fail

  33. shmagazine said

    Leck mich am Arsch!
    Soviel Blabla um ein System, mit welchem sich jeder Staatsanwalt dieser Republik nur allzugerne und intensiv beschäftigen würde.

    Und Princo, wenn ich mir die (teilweise wohl beabsichtigten) Schreibfehler der(des) User(s) so anschaue, würde ich mal behaupten, dass da weniger geistige Tiefflieger (Vieflieger???) einen auf dicken Maxe machen, als erkennbar gepostet haben.

    Nur gut zu wissen, dass ein RA NIEMALS freiwillig einen solchen Post ablassen würde (auch der hat seinen Stolz).
    Nur gut zu wissen, dass man Strafanzeigen mittlerweile auch online und ohne viel Stress aufgeben kann.
    Und ja, irgendwie wiederholt sich dieses lächerliche Gehabe (Bääh, der hat mir meinen Lieblingslolly geklaut, und der sagt, ich bin doof) von Fall zu Fall. Werden die Nasen nicht irgendwann mal schlauer???

    Jedesmal sind diese … ich verkneife mir jetzt einen Kraftausdruck … so dermaßen von sich selbst überzeugt, dass sie garnicht bekommen, dass sie schon längst auf die Fresse gefallen sind (auch die Justiz braucht halt etwas länger).:mrgreen:

    Naja, war mal wieder eine nette Recherche um ein bombensicheres System. ^^

  34. Lion said

    Alex,

    ich glaube nicht, dass du mir sagen musst, zu was Anwälte verpflichtet sind.😉

  35. @ Princo Na das freut mich aber , Princo. So viel Einsicht hätte ich dir gar nicht zugetraut. Haben wir doch beide mal wieder die Erfahrung gemacht : Man lernt nie aus.
    Weiter so auf dem Weg zu mehr Toleranz.

    @ Shmagazine : Kleiner Tipp : Wer selbst im Glashaus sitzt….in puncto Rechtschreibung, na ja und Toleranz scheint bei dir ein Fremdwort zu sein, was du vielleicht schreiben, aber wohl noch zu praktizieren lernen musst.

    In diesem Sinne ein schönes Wochenende Euch beiden und allen Mitstreitern Eures Niveaus.

  36. princo said

    @Mrsgoodlife: Mit Einsicht hat das ziemlich wenig zu tun.
    Ich wollte deine Kommentare eigentlich unkommentiert so stehen lassen, weil du dich darin heftigst zum Löffel gemacht hast.

    Wie ein Rumpelstilzchen hast du mir triumphierend die Stellungnahme dieses Rechtsanwaltes unter die Nase gehalten, und mir dazu noch schlechte Recherche vorgeworfen.

    Dir ist immer noch nicht klar, was ich daran so lustig finde?

    Nun, diese Stellungnahme habe ich oben in meinem Hauptartikel nicht nur erwähnt, sondern sogar verlinkt. Im Gegensatz zu vielen anderen Kommentatoren hier verwende ich Links nämlich nicht zur Übermittlung von Ref-IDs, sondern mache damit externe Informationen leicht verfügbar.

    Durch deine Kommentare hast du bewiesen, daß du den Artikel gar nicht gelesen hast, über den du dich hier so pöbelnd äußerst. Wozu sollte ich also überhaupt mit dir diskutieren? Da fehlt es doch schon einfach an den nötigsten Grundlagen.

    Ich brauchte dich gar nicht als blöd darstellen, das hast du ganz alleine fertiggebracht, und du hast es nichteinmal gemerkt.

  37. Ach Princo, dass du mich als blöd bezeichnest, könnte ich wohl als Beleidigung anzeigen, aber mit Leuten wie dir bin ich nachsichtig, weil sie mich immer wieder amüsieren. Du verstehst mit deinem ach so großen Geist nicht mal die Ironie in meinen Antworten…. und dass ich dich schlichtweg veräppelt habe. Komm runter vom Choleriker-trip, und versuch mal alles ein bißchen lockerer zu sehen, dann hast du es im Leben leichter. Denk dran, der Weihnachtsmonat beginnt, da wollen wir alle besonders nett zueinander sein. Wenn du das auch kannst, hast du schon den ersten Schritt für deine Persönlichkeitsentwicklung getan. Ich drück dir die Daumen. Uuups,für dich nochmal ganz deutlich : War wieder ein bißchen ironisch gemeint.
    Müh dich jetzt nicht mit einem deinem Niveau entsprechenden Kommentar hierzu ab – ich antworte nicht mehr, denn mit der Zeit wird mir das Gezeter von Leuten wie dir zu langweilig, und ich wende mich lieber Interessanterem zu. Trotzdem Kopf hoch, mein Lieber, man kann nicht everybody´s darling sein. Falls du die Worte nicht verstehst, schau im Wörterbuch nach, war englisch.

  38. princo said

    Mach’s gut:mrgreen:

  39. canor said

    hallo

    soll ich einsteigen oder nicht:::::

    bin unsicher ?

    ja oder nein

  40. shmagazine said

    @Mrsgoodlife:

    Ich wiederhole mich nur äußerst ungern, aber weder hast Du einwandfreie Rhetorik drauf, noch solltest Du Dich selbst über Deinen Scheffel stellen.

    Wenn Du Minderwertigkeitskomplexe abbauen willst, solltest Du eine gute Anstalt aufsuchen ….. oder uns hier weiter belustigen.:mrgreen:

    So, bin dann raus, ich unterhalte mich nicht gerne dummschwätzenden Backsteinen.😉

  41. Alex said

    @ Prico, Zitat: „Wieso muß man das System bewerben? Es heißt doch immer, daß man keinen Finger dafür rühren muß, und alles von selbst läuft?“

    AW: Bitte lesen Sie zuerst alle meine Ausführungen exakt, ehe Sie wieder eine Frage stellen welche bereits im Post beantwortet wurde… Stichwort: Hausverstand – jede Werbung predigt das Schöne, so ist das nun einmal in unserer Gesellschaft, sonst würde ja niemand kaufen…

    @ Lion: Das wollte ich Ihnen nurmal generell in Erinnerung rufen, WOZU Anwälte verpflichtet sind…😉

  42. Alex said

    Desweiteren erinnere ich mich in den AGB’s der Seite gelesen zu haben, das „die Informationen in keinster Weise ein Verdienstversprechen oder eindeutige Gegebenheiten darstellen. Ein möglicher Verdienst obliegt der Verantwortung jedes einzelnen Teilnehmers“ bzw. eine ähnliche salvatorische Klausel war zum Zeitpunkt einer Prüfung vorhanden.

  43. @ Shmagazine…. und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt… Alle , die nicht Shmagazines Meinung sind, haben Minderwertigkeitskomplexe und gehören in eine Anstalt. Du erinnerst mich mit deiner Argumentation an Deutschlands dunkle Vergangenheit. Wie schön, dass du draußen bist, dann brauchen wir dich und deine beeindruckende Rhetorik nicht mehr zu fürchten…sonst bekommen wir letztendlich doch noch Minderwertigkeitskomplexe ob solch geballter Ladung von Intelligenz, wie sie deinen Beiträgen und deiner mitunter recht ordinären Ausdrucksweise zu entnehmen war.

  44. Alex said

    Ich denke es ist an der Zeit diese Diskussion friedlich zu beenden, denn der Thematik ansich wurde bereits Genüge getan…

    Aus meiner Sicht bleibt mir nur festzuhalten: Jene Bedingungen, die ich auf der Seite zum Zeitpunkt meines Besuches vorgefunden habe SIND rechtlich EINWANDFREI, unanfechtbar und bedürfen keiner Ergänzung.

    Hört auf dieses Unternehmen mit den Füßen zu treten oder holt euch eine unabhängige Meinung im Rahmen einer Beratungseinheit….

  45. H. Sibbet said

    @ Alex

    Seit wann ist eine dritt- oder viertklassige Werbe-Agentur-Klitsche denn ein „Unternehmen“? Der Wos schafft es ja nicht einmal, eine einzige Website halbwegs ohne gravierende Fehler in’s Netz zu stellen!

    Ein „Unternehmen“ würde sich dabei kräftig blamieren – aber im MLM gehört das wohl zum ‚guten Ton‘, oder?

    Harry

  46. princo said

    @Canor: Deine Frage hat sich erledigt, denn mittlerweile wurde die „Verdienstflatrate“ in ein „geschlossenes“ System umgewandelt, und es werden keine neuen Mitglieder mehr aufgenommen.

    Gleichzeitig wurde der Verdienst auf 500 Euro/Account gesenkt. Aus einmal ist keine Rede mehr von den Fantastilliarden, die man damit erwirtschaften könnte.

    Dummerweise ist dies aber auch der implizite Beweis dafür, daß es sich doch um ein Schneeballsystem handeln könnte, denn wenn es keines wäre, dann würde das Ergebnis eben nicht von dem ständigen Zustrom neuer Mitglieder abhängig sein.

    Dumm gelaufen.

  47. princo said

    Den gerade hier von „Besucher“ veröffentlichten Beitrag von der betreffenden Webseite habe ich aus urheberrechtlichen Bedenken erstmal zurückgestellt. Ich werde mir noch überlegen, ob er ggfs. in veränderter Form erscheinen kann.

  48. Leser said

    Eine Frage zu Princo,

    warum ist diese Seite mit so vielen Beschimpfungen gegenüber Dritten denn ohne Impressum? Können Sie nicht zu Ihrer Meinung stehen?

  49. Alex said

    @ H. Sibbet

    Herr Wos ist Unternehmer weil er im Rahmen einer selbständigen gewerblichen Tätigkeit agiert und ist auch im rechtlichen Sinne als Unternehmer zu definieren. Dabei ist es für mich völlig irrelevant welche Aufgaben er – auch vom Grade der Professionalität her – innerhalb der Selbständigkeit handhabt. Dies sollten Sie schon jedem Unternehmer selbst überlassen.

    Aber da dieser Blog ohnehin kein Impressum beinhaltet um eine freie sowie anonyme (und oft sehr beleidigende) Meinungsäußerung zusichern zu können, möchte ich mir nun eine abschließende Bemerkung erlauben:

    @ Leser
    Wie es den Sachverhalt für mich aussehen lässt, dient diese Seite alleinig der Unterhaltung und ist ohnehin von Verleumdung pur geprägt wie der ganze Blog… also können die Anschuldigungen allesamt „an den Haaren herbeigezogen“ sein – letztendlich muss nun wirklich niemand zu seiner Meinung stehen, denn diese Community beschäftigt sich ja intensivst mit der Kreation neuer Gerüchte und hat sich der Aufstellung verletzender Behauptungen verschrieben (oft wohl aus verschiedensten Beweggründen, aber meistens weil die Poster selbst keinen echten Erfolg im MLM verzeichnen konnten) 🙂

  50. shmagazine said

    Warum nur muss ich ständig an Eduard Zimmermann denken? Was hatte der doch seinerzeit für ein Motto? Nepper, Schlepper, Bauernfänger?:mrgreen:

    @Mrsschiessmichtot:
    Um mich zu beleidigen, mußt Du schon wesentlich tiefer in die Trickkiste greifen – hohle Phrasen und wildes Umsichschlagen animieren mich lediglich zum Schmunzeln…und bestätigen nur, was ich zuvor geschrieben habe.
    Hör jetzt auf, sonst bekomme ich noch Bauchschmerzen vor Lachen.🙂

    Achja, wie sehr wünschen sich jetzt wohl gerade einige Frau vdL an die Macht…:mrgreen:

  51. princo said

    @Besucher: Zuerst einmal möchte ich mich dagegen verwehren, daß es hier Beschimpfungen gegenüber Dritten gibt.

    Es handelt sich um eine kritische Auseinandersetzung zu einem fragwürdigen Geschäftsmodell.

    Der Grad der Polemik orientiert sich an der Höhe der ursprünglich suggerierten Gewinnmöglichkeiten. Wer so unrealistische Ertragsmöglichkeiten suggeriert, muß sich ein entsprechend konsequentes Nachhaken gefallen lassen.

    Sollten sich in meinem Artikel unrichtige Angaben befinden, bin ich gerne bereit, diese zu korrigieren.

    Ein Impressum gibt es hier aus zwei Gründen nicht:

    1. Weil ich keine Lust habe, daß mich irgendwelche perversen Säcke belästigen.
    2. Weil es verhindern soll, daß Leute unkluge Dinge tun.

    Ich hätte natürlich auch einfach ein Impressum aus Australien oder Hong Kong angeben können, aber das wäre ja unehrlich gewesen.

    Natürlich unterliegen die Äußerungen in diesem Blog der regulären Gerichtsbarkeit. Etwaige Ansprüche müßten daher dem Betreiber von wordpress.com übermittelt werden (läßt sich durch eine einfache whois-Abfrage herausfinden).

    Nur der Vollständigkeit halber möchte ich darauf aufmerksam machen, daß es sich dabei um ein amerikanisches Unternehmen handelt, und damit automatisch auch die amerikanische Justiz involviert ist.

    Unbestätigte Gerüchte besagen übrigens, daß amerikanische Behörden immer besonders dann hellhörig werden, wenn Leute ungewöhnlich hohe Geldsummen transferieren (wie es zum Beispiel bei der Abwicklung von Schneeballsystemen der Fall ist). Dank dem SWIFT-Abkommen haben sie sogar den Einblick in die europäische Transaktionen. Ein Schneeballsystem mit insgesamt hohen Geldbeträgen könnte ja beispielsweise auch dazu benutzt werden die „Al Quaeda-Gruppierung“ zu unterstützen. Das ist zwar total Gaga, aber dennoch im Bereich des Möglichen.

    Selbstverständlich handelt es sich hier nicht um einen rechtsfreien Raum.

    @Alex: Wie du sehr richtig bemerkt hast, gibt es hier eine freie und anonyme Möglichkeit Kommentare abzulassen. Eine Möglichkeit, die du auch hier mehrmals genutzt hast. Ich schaue schon ab und zu selbst in die Kommentare, und bin bemüht, evtl. Beleidigungen zeitnah und unaufgefordert zu entfernen, allderdings ohne dabei eine unangebrachte Zensur auszuüben. Dies hat bislang auch recht gut funktioniert. Allerdings bin ich kein Anwalt, und muß daher meinem eigenen Rechtsempfinden vertrauen. Dieses Rechtsempfinden besagt aber, das es zulässig ist, offensichtliche Wahrheiten auch als solche auszusprechen

    Das war bisher vielleicht eine etwas lange Ausführung, daher gibt es jetzt hier eine sehr kurze Zusammenfassung:

    HEUL DOCH!

  52. Leser said

    danke für die Ausführung, zumindest wird drauf eingegangen.
    Nun muss man aber doch – Sie sprechen ja von WAHRHEIT – dann auch alles aufdecken.

    So wie ich die Seite Verdienstflat lese, steht und stand dort (seit ich sie kenne), dass Gewinne mit weiteren Unternehmen erwirtschaftet werden. Laut Gesetzgeber ist es dann kein Schneeballsystem, wenn andere Einnahmen erwirtschaftet werden und die Auszahlungen nicht nur von dem Anmelden neuer Mitglieder abhängig ist.
    In einem Newsletter wurden beispielsweise kostenlose Versicherungsvergleiche beworben, damit Einnahmen entstehen – musste man nicht mitmachen, aber konnte man.

    Dann lese ich bei Euch dass Herr Wos kein Unternehmer ist, der erfolgreich arbeitet. Mag sein, aber das geht heutzutage vielen Unternehmern so, weil die Banken nur auf sich sehen.

    Einige Unternehmer müssen somit nach anderen Lösungen sehen, denn man muss halt erst Geld in die Hand nehmen um etwas realisieren zu können. Manche verpfänden dafür ihr Auto, manche leihen sich priat etwas, manche machen Venture Capital.
    Herr Wos macht es in der Form, dass er die Leute beteiligt – also quasi auch Venture Capital im kleinen Bereich.

    Klar es ist ein Wagnis, in sowas zu investieren, eine Garantie ist auch immer nur so gut wie derjenige der sie gibt, aber die Wahrheit ist doch, dass man im Internet über dieses Risiko immer bescheid weiss – damit mein ich jeder weiss das – dazu braucht es keinen Blog der die Leute so beleidigt und „an den Pranger“ stellt.

    Auf der Seite war ja zu lesen, dass einige Mitglieder schon ausgezahlt wurden, somit sehe ich zumindest nichts unehrliches dran. dass die Garantie nicht auf die grosse Summe gegeben wird, naja das ist bei VC auch so, nur wenn jeder etwas Gewinn macht und Herr Wos sich mit den anderen Projekten weiter entwickelt hat, dann ist das doch in Ordnung.

    Jeder entwickelt sich doch, warum sollte dies bei Herrn Wos anders sein? Er kann doch aus den nicht erfolgreichen oder nicht gestarteten Projekten gelernt haben… Zumindest hat er sich vorher schlau gemacht, ob es alles rechtens ist, der Anwalt (oben war irgendwo ein Link) schreibt doch dass er die Seite gelesen hat.

    Ich komme also zu dem Fazit, dass jeder seine Meinung haben darf, dass es immer und überall verschiedene gibt, nur man sollte leben und leben lassen.
    Gutes Argumentieren – bei dem man den anderen aber „leben“ lässt ist ja immer förderlich, wenn dadurch Fehler vermieden werden können, aber es sollte auch dem Leben dienen!

    Danke dass auch meine Meinung hier veröffentlicht wird

  53. Ein Leser said

    Tja, dumm gelaufen…

    Weg ist das ach so tolle Geld Umverteilungssystem:
    —–
    Liebe Mitglieder,

    Die letzten Tage erhielten wir vermehrt Anfragen, wie alles finanziert wird, wie die Gewinne erwirtschaftet werden, wo die weiteren Dienstleistungen sind, wir seien ein Schneeballsystem, warum bei 100 000 Accounts Schluss ist und viele mehr.

    Wir haben uns jetzt dazu entschlossen unser Sytem umzustellen. Wir merken, dass viele von Euch nicht wirklich was verdienen möchten, Gerüchte verbreitet werden und es vermehrt Seiten gibt, die uns als Betrüger hinstellen.

    Aus diesem Grund wird nun der Verdienst auf 500 Euro pro Account gesenkt. Das sind immer noch 1000% der Investition von 50 Euro. Die Gelder für die Auszahlungen werden über unsere Projekte finanziert, die es zukünftig geben wird und von allen Projekten fliesen 70% in einen Pool und aus diesem Pool werden die Auszahlungen für die Mitglieder getätigt.
    —–

    Die bösen bösen Neider und Gerüchteverbreiter.

  54. canor said

    HEIGENTLICH HABE ICH INTRESSE ABER WENN ICH DAS ALLES LESE,?????????????????“

  55. canor said

    EHNDER NEIN

  56. Joe said

    Ein Leser sagte
    29.11.2009 um 13:08

    Tja, dumm gelaufen…

    Weg ist das ach so tolle Geld Umverteilungssystem:

    In der Tat. Nehmen wir doch mal die Aussagen ernst:

    Er hat 13000 Mitglieder, die je 49,99 EU gezahlt haben.
    Macht Einnahmen von

    649.870 EUR

    Eine schöne Stange Geld.

    Zitat:
    (Die Id’s von 1 – 400 haben keinen Anspruch mehr auf eine Geld-zurück-Garantie, da diese schon eine Auszahlung erhalten haben).

    400 Mitlieder hat er also ausgezahlt. Nehmen wir mal an, nur 100 EUR, das macht Ausgaben von:

    – 40000 EUR

    Dazu kommen Umsatzsteuer von 19%, es ist ja laut seines Anwalts eine Dienstleistung und damit umsatzsteuerpflichtig. Macht

    -103760,76 EUR.

    Bleiben (weitere Ausgaben mal großzügig übersehen):

    506109,24

    Zitat:
    Sollten von unseren über 13000 Mitgliedern am Schluss nur 2000 übrig bleiben, die wirklich daran interessiert sind Geld zu verdienen, ist uns das viel lieber als 13000 Mitglieder, wovon über die Hälfte Lügen verbreiten oder negative Kommentare schreiben.

    Die AGB’s werden komplett umgeschrieben und sollten diese von Euch nicht akzeptiert werden, so erhaltet Ihr Euer Geld zurück.

    Aha. 13000-2000=11000 Mitglieder mögen ihren Einsatz zurückerhalten. Macht 549890 EUR.

    Den Fehlbetrag von
    506109,24 EUR
    -549890,00 EUR
    =-43780,76 EUR

    Die zahlt er dann von den tollen geheimnisvollen Affilate-Programmen. Diese Großzügigkeit ist beeindruckend.
    Auch die Affilate-Programme, die 8,6% Gewinn im ersten Monat bringen, sind beeindruckend. Ob mit einem solchen Businessplan nicht ein Bankredit zu bekommen war?
    Ahja, vielleicht spekuliert er darauf, dass die 2000 nochmal so blöd sind, ihm 50 EUR in den Rachen zu werfen, macht dann abzüglich 19% Umsatzsteuer 84033,61 EUR.
    Guter Plan. Dann hat er 40252,85 EUR übrig. Leider muss er im nächsten Monat muss er aber nochmal 200000 EUR ausgeben, damit die 2000 Dummlinge wenigstens 100000 auf die erste Stufe zurückbekommen. Die affilate-Programme erwirtschaften natürlich problemlos bis Weihnachten die fehlenden 159747,15 EUR. Oder wenigstens 59747,15 Euro, damit die 2000 wenigstens auch ihren neuen Einsatz zurückerhalten. Der Weihnachtsmann hilft. Den gibt´s wirklich. So wie Klapperstorch, Osterhase und Goldesel. Nicht wahr, Alex, Mrsgoodlife,…

    Ach nein. Bitte nicht drauf achten, was ich hier schreibe. Alles Lüge. Die 4 Grundrechenarten sind Lüge. Pfui! Adam Ries, geh zum Teufel! Der Guru heißt Thomas Wos! 1+1=3!

    Joe

  57. Leser said

    @joe – bitte nicht bös sein, ich entdecke tatsächlich einen Rechenfehler
    In der Steuer, diese ist nicht für die retour gezahlten Beiträge (=Rücktritt) zu zahlen und somit stimmt deine ganze Rechnung auch nach hinten nicht.

    Also wenn man bei Zanox und anderen Affilate-Programmen schaut, sind durchaus bei 2 Anfragen pro Monat je Mitglied diese Gewinne möglich. Wenn er dann noch einigermassen gut wirtschaftet mit dem Geld, geht er tatsächlich mit einem guten Gewinn raus, so dass die eigenen neu geplanten Projekte durchaus realisierbar sind.

  58. Joe said

    @Leser

    bitte ebenfalls nicht böse sein, aber ob die Rückerstattung beim FA als unter §17 (2) Ustg fallend dargestellt, und die Umsatzsteuer somit berichtigt werden kann, dürfte vor allem bei der Menge höchst fraglich sein. Auf jeden Fall ist das bei einer tatsächlichen Auszahlung eines höheren als des für die „Dienstleistung“ eingenommenen Betrages nicht möglich. Dies wäre – ja was wäre das denn, eine Art Werbegeschenk… jedenfalls nicht steuerbar.

    Selbst wenn die Steuer für die Rückzahlung erstattbar ist, entsteht zwar nur eine Umsatzsteuer von -3193,28, wodurch dann nach Abzug der 40000 606676,72 übrigbleiben, was dann nach Rückzahlung der 549890 an die 13000 Aussteiger zunächst noch einen Überschuss von 56786,72 ergibt – der deckt aber bei weitem nicht den Rückzahlungsanpruch der weiteren 2000 – von 99980, geschweige denn eine höhere Zahlung. Die fehlenden 43193,28 müssten in diesem Monat durch „Projekte“ realisiert werden, für die aber nur die 56786,72 EUR als Investition zur Verfügung stehen. ca. 80% Rendite in einem Monat – das „Projekt“ möchte ich sehen. Der Zusammenbruch wird nur verzögert, der Schaden vergrößert. Nehmen wir an, die 2000 bleiben bei der Stange und zahlen nochmal je 50 EUR also 100000-15966,38 Ust. = 84033,61, sodass dann 140820,33 in der Kasse sind. Da dies sicher nur mit Leuten zu machen ist, bei denen Gier auch den letzten Rest Hirn gefressen hat, wird das nur funktionieren, wenn man sie wenigstens mit den ersten 100 EUR auf ihre ersten 50 EUR ködert. 200000, bingo, reicht schon wieder nicht, Das Minus wächst und wächst und wächst. Je länger sich welche zum verarschen finde, desto höher.

    Joe

  59. Leser said

    nun ja ob Rückerstattung nötig ist, ist fraglich, schliesslich hat er ja erst begonnen und wahrscheinlich noch nicht abgeführt. Da es sich bei Rückzahlung um Rücktritt handelt, sind die auch nicht als Einnahmen an Steuern abzuführen und oben schreibst ja, dass 11.000 zurück gezahlt werden, also auch diese Steuern eher nicht abgeführt werden.

    Aber das soll nicht unser Thema sein, muss er selbst ausrechnen. Ich sehe es so wie ich oben schrieb. Man investiert mit 50 Euro in ein Projekt, das entweder pleite geht oder 1000% Gewinn erwirtschaftet – eben Venture Capital

    Auch bei den Aktien hat es in Deutschland lang gedauert und wenn man von Dax sprach, meinten die Leute die Tiere im Wald. Dann haben sich alle drauf gestürzt und die Banken haben sich dumm und dämlich verdient.
    Reiche Menschen haben schon immer in Unternehmen investiert, weil Geld nunmal erwirtschaftet wird.
    Übrigens investiert Donald Trump momentan auch in Network – Unternehmen (gibt es diverse Berichte darüber) weil er sagt, dass er somit Liquidität an den Normalbürger bringt.
    (Schreib ich nur weil oben jemand sich über diese Branche ausgelassen hat)

  60. Joe said

    Leser sagte
    30.11.2009 um 09:07

    >nun ja ob Rückerstattung nötig ist, ist fraglich, schliesslich >hat er ja erst begonnen und wahrscheinlich noch nicht abgeführt. >Da es sich bei Rückzahlung um Rücktritt handelt, sind die auch >nicht als Einnahmen an Steuern abzuführen und oben schreibst ja, >dass 11.000 zurück gezahlt werden, also auch diese Steuern eher >nicht abgeführt werden.

    11000*49,99 EUR.

    Achso, du meinst die Einnahmen garnicht erst buchen? Bilanzfälschung im großen Stil? Super Idee.
    Oder doch buchen, aber in der Ust-VA/Ust-Erkl. unterschlagen?
    Herzlichen Glückwunsch zur Steuerprüfung, bei derartigen Differenzen zwischen Umsatz in der Ust-Erkl. und der Bilanz/GuV kriegen die auf dem FA Ohrenschmerzen vor lauter Alarmglocken. Was glaubst du, macht der Prüfer, wenn er dann 11000 * 49,99 EUR Einnahmen auf dem Konto findet, die in der Ust-Erkl. nicht auftauchen?

    >Aber das soll nicht unser Thema sein, muss er selbst ausrechnen.

    Nachrechnen lohnt sich immer.

    >Man investiert mit 50 Euro in ein Projekt, das entweder pleite >geht oder 1000% Gewinn erwirtschaftet – eben Venture Capital

    Mit Sicherheit entweder. Kann mit nicht vorstellen, wie jemand, der bei Rechnen in der Grundschule ständig geschwänzt hat, 1000% erwirtschaften will.

    Joe

  61. Leser said

    Dein Urteil ist halt DEIN Urteil – mir kommt es so vor als wolltest du nur recht haben, das darfst du natürlich… Ich bleib trotzdem investiert und wenn was kommt freu ich mich und du hast immer noch recht !

  62. princo said

    Und da war sie: Die Mutter aller Argumente.

  63. Joe said

    @Princo🙂
    @Leser
    >mir kommt es so vor als wolltest du nur recht haben

    Oh, ich wollte keinesfalls anderen eine eigene Meinung absprechen – geht doch garnicht in dem Forum, Wowereit!
    Mein Ziel war lediglich, rechnerisch nachzuweisen, dass das System nicht funktionieren kann.
    Ich zweifle nicht mal daran, dass die 400 von den 13000 ihre 100 Euro bekommen haben – wer früh genug einsteigt, hat durchaus eine Gewinnchance, die darauf beruht, dass tausende verlieren. Das gehört zum System. Leider weiß man nicht, was früh genug ist, welche Bedingungen wann geändert werden – deshalb auch die AGB´s, die auch in der neuen Fassung sinngemäß in einem Satz zusammengefasst lauten:
    Alles was wir von uns geben, ist frei erfunden, kann jederzeit widerrufen werden, jede Ähnlichkeit mit Tatsachen ist rein zufällig, über Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie unseren Anwalt oder Psychiater.

    Lassen wir die Toten ruhen und warten wir auf die Neuauflage des Clubs der Reichen und der Verdienstflatrate….

    Joachim

  64. Oppenheimer said

    Danke, sehr amüsant bis rofl, diese Diskussion. Wenn auch einige Befürworter etwas gesteuert wirken…

    Falls hier noch verunsicherte Leser im Forum sind, so darf ich daran erinnern, dass Geld, welches einen realen Gegenwert hat, nicht einfach hergezaubert werden kann. Es gibt im Wesentlichen zwei Möglichkeiten, Geld zu erlangen: 1. durch viel Arbeit erwirtschaften oder 2. anderen abnehmen. Letzteres kann legal, illegal oder in rechtlichen Grauzonen passieren.

    Rendite durch ersteres liegt üblicherweise im einstelligen Bereich. Mag sein, dass Unternehmer zur guten Zeit mal ein glücklicheres Händchen haben, sollte man aber nicht mit kalkulieren. Wenn ein Unternehmer ein tragfähiges Konzept für Investitionen hat, so legt er das normalerweise offen, um es zu bewerben.

    So, den Rest möge jeder selber kombinieren.

  65. canor said

    HALLO LESER

    DIE SEITE IST 100 MAL BESSER
    HÖR AUF ZU DISKUTIEREN…..
    JEDEN MONAT 787.32 EURO
    SO MACHT MAN DAS…
    ICH HABE ES GESCHAFFT

    http://www.tixuma.de/?ref=1359

  66. princo said

    Tja, Canor, hättest du lieber mal besser die Kommentare hier gelesen.
    Ist ungünstig, hier mit seiner Ref-ID zu spammen.
    Gut, ich hätte deinen Kommentar einfach als Spam markieren können, aber warum sollte ich dies tun, wenn ich doch mit einer winzigen Modifikation jemand anderen glücklich machen kann:mrgreen:

  67. Leser said

    @oppenheimer

    Klar wird Geld immer nur erwirtschaftet, das weiss heutzutage jeder mit einigermassen realistischem Lebenswandel.
    Das bei Arbeit die Rendite im einstelligen Bereich sein soll, trifft für die Arbeiter und Angestellten zu, leider nur mit einem Minus davor.
    Genau deshalb werden aber auch die Anlagen in Venture Capital immer beliebter und mit kleineren Zahlungen möglich.
    In solche Unternehmungen zu investieren kann und hat auch schon öfter Renditen von 1000 % gebracht. Aktuelles Beispiel ist die Pharmaindustrie mit der Entwicklung eines Medikamentes gegen Blutgerinsel.

    Mag man von halten was man will (Pharmaindustrie) – aber wer die Rendite will, muss eben auch mal was riskieren. Und 50 Euro sind ein übersichtliches Risiko !

    Natürlich gebe ich dir recht, dass jeder dennoch arbeiten soll, mache ich aber auch!

    P.S. Selbst im Aktienfonds-Bereich gibt es seit Jahrzehnten zweistellige Durchschnitts-Renditen – trotz Krisen !

  68. princo said

    Hui, ist das auf einmal still um die Verdienstflatrate geworden.

    Daß die dort Probleme mit dem Datenschutz haben, stand ja schon länger im Raum, aber was ich gerade HIER gelesen habe, treibt mir ja direkt die Tränen in Gesicht (dort bitte unbedingt die zweite Seite beachten)😈

    Da sage ich doch glatt: Strike!
    Und eine herzliche Gratulation an Arabella und luise, saubere Arbeit. Respekt.

  69. Oppenheimer said

    @ Leser

    Ich will dir ja nicht die Freude verderben, aber bis du mal eine solche Vervielfachung des Kapitals triffst, hier 1000%, also verzehnfachung, mußt du statistisch gesehen noch ziemlich viele 50er investieren.

    Grob geschätzt, dürften die Chancen am Roulett-Tisch deutlich höher liegen…

  70. Anonymous said

    bis vor 6 wochen konnte man die seite verdienstflatrate einfah öfnen, jetzt wollen sie plötzlich einen log in.?

  71. princo said

    @Anonym: Dann ist es ja gut für dich, daß du keine Kommentare liest.

    Oder AGB, oder Kleingedrucktes, oder Dinge die jemand aufgeschrieben hat.

  72. […] Auf jeden Fall soll ich diesen Artikel hier löschen, und ich soll auch sämtliche Suchmaschineneinträge diesbezüglich tilgen. […]

  73. […] im gutsherrschaftlichenlichen Web 3.0 von irgendeiner Fäkalmade gesetzt wird, wenn dieser Blogger ein kritisches Wort zu einem Schneeballsystem schreibt, das eigentlich nur beim Hinschauen zeigt, da…. Da wird dann eine äußerst großzügige Frist von 24 Stunden gesetzt, und innerhalb dieser […]

  74. Meine Empfehlung: um Thomas Wos aus Dettenheim habhaft zu werden ist die zuständige Justiz jederzeit bereit ihre Anzeigen aufzunehmen!

    http://www.jum.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1190047/index.html?ROOT=-1

    Sollten sich noch mehr Geschädigte melden, so rate ich ihnen allen, einen Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung ihrer Interessen für eine Sammelklage im Zivilrechtlichen Bereich zu beauftragen!

    mfg
    D.A.

  75. […] Lustiges Geldverbrennen bei verdienstflatrate.de […]

  76. lana41 said

    Ihr veröffentlich hier ja gar nicht das z.b. mlm-abzocker.com relativ viele Anzeigen bekommen hat und auch szene-insider.com,weil Sie sachen preis geben die gar nicht erlaubt sind.Hier verbirgt sich auch auf diesen blog der princo,der natürlich auch noch belangt wird.

    Fazit kein Impressum und wer sich verstecken muss,der hat dreck am stecken.

    Princo du hast ein Großes Maul,aber ich hoffe es gibt auch mal so eine Seite über dich wo jeder dich fertig macht.

    spricht hier von betrügerei und ist selber einer (lach)

    aber ist egal mlm-abzocker hat von mehren Firmen anzeigen bekommen und auch szene-insider wird das gleiche ereilen.

    Ich verstehe nur nicht warum es nicht von Thomas Wos ausgeht hier gegen euch vorzugehen.
    Für die anschuldigungen und preisgabe der E-mail Datensätze kann er schon Millionen einklagen.
    Er braucht ja gar keine Projekte die laufen oder Unternehmen,sondern einfach nur sich an die Polizei wenden,hier die Leute aus all diesen Forums auf eine Geldstrafe zu verklagen.

    Dann passiert nämlich das was Ihr nicht wollt,er ist millionär und Ihr habt es Ihm geben müssen.

  77. princo said

    Es sind Kommentare wie der von Lana41, die mich zu der Überzeugung gebracht haben, daß es unglücklich ist, wenn man zu Weihnachten Alkohol verschenkt.

  78. Andreas said

    @77 (Princo):

    Da bleibt mir nur eines anzumerken:

    PROST!🙂

  79. […] an die Geschichte von dem dynamischen jungen Mann, dessen Geschäfte […]

  80. […] Bitte hier weiterlesen:  https://princo.wordpress.com/2009/11/22/lustiges-geldverbrennen-bei-verdienstflatrate-de/ […]

  81. Andre said

    Kaufgold ist auch ne Seite von T.Vos und da gibts weder eine Lieferung noch das Geld zurück,E-Mails werden nicht beantwortet ,warte seid 3 Wochen auf meine Bestellung.

  82. Alexandra said

    Bei
    ***Spamlink entfernt***

    handelt es sich eventuell auch um so ein Windei.
    Aber egal. Anmeldung ist kostenlos und soll es nach deren Angaben auch bleiben.
    Emailadresse hab ich extra dafür angelegt (falls Spam kommt).
    Adresse muss man auch nicht gleich die richtige angeben. Kann man ja später
    noch ändern, wenn es nötig wird (falls Geld kommt).
    Ich lass mich einfach überraschen. Sollten die irgendwann doch Geld haben wollen, lass ich
    natürlich die Finger davon.

  83. Anonymous said

    Mal ne kurze an Frage ihr glaubt wohl selber nicht das solche Systeme wie TVI und CO funktionieren !!! Diese Art von SNOWBALLSYSTEM gibt es schon seit Jahren und Ich habe schon in vielen Foren nach Hinweisen gesucht und auch nach beweisen aber keiner der angeblichen Mitglieder kann mir einen Konto Nachweis über eingegangenes Geld vor legen da dort angeblich nur Cash ausgezahlt wird damit die Steuer nichts mit bekommt. Also auch hier mal die Anfrage

    WER HAT EINEN NACHWEIS DAS ER GELD DURCH EIN SOLCHES SYSTEM AUF SEIN KONTO BEKOMMEN HAT ?

    Ich würde mich sehr darüber freuen wenn es wirklich jemanden gibt, der mir dies nachweisen könnte. Ich bin immer daran Interessiert schnell viel Geld zu verdienen. Aber die bekannten System bringen bis jetzt keinen waren erfolg, die letzte meldung von einem TVI Mitglied war das der angebliche günstige Reisegutschein nichts wert war und er nachzahlen durfte.

  84. […] nochmals die beiden Blogberichte dazu: https://princo.wordpress.com/2009/11/22/lustiges-geldverbrennen-bei-verdienstflatrate-de/ […]

  85. […] [6] Werbe Text von der Verdienstflatrate [7] Verdienstflatrate Thread auf MLM Infos.com [8] Lustiges Geldverbrennen bei Verdienstflatrate.de [9] Ein Beispiel Verdienstflatrate Newsletter aus dem Februar 2010 [10] Letzter Verdienstflatrate […]

  86. bine82 said

    Dieser Thomas Wos betrügt Jahr für Jahr. Ich muss schon sagen, das ich dämlich bin. Denn ich habe bei diesem Ar*** 2mal investiert und nix kam bei rum. Das erste Mal war es damals die Zeitung Aktuelles Blatt und jetzt http://www.network-marketing24.info – Die Seite gibts nun nicht mehr und wie ich weiß gab es diese auch nicht lange. Seine Devise lautet: Seiten aufsetzen, Lebensfinanzierung durch unser hart verdientes Geld und dann Seiten schließen. Selbst wenn dieser mal für bestraft wird und ins Gefängnis wandert und wieder raus kommt, wird er mit den Dingen weitermachen wie bisher. Wer einmal diesen Beruf “Betrüger” erlernt, wird diesen auch bis ans Lebensende machen. Ich will nicht wissen, wieviele Seiten von Ihm derzeit so im Netz herum schwirren. Mal mit seinem Impressum bzw seinem Namen, mal gefälschte Namen. Leute, schaut Euch die Seite 10mal an, bevor Ihr irgendetwas mit macht. Aber eins ist gewiss, sollte der Name Thomas Wos auftauchen, gleich die Seite schließen.

  87. Bernard said

    Hallo „Bine82“,

    melde Dich bitte mal, ich kann Dir vielleicht helfen mit dem Wos.

    Gruß
    Bernard

  88. Stefan said

    Biene warst du beim aktuellem Blatt Investor und hast nichts bekommen?
    Was sagt er dir als Ausrede?

  89. Stefan said

    Bernard, wie kannst Helfen? Wäre intereessant wenn ich das auch erfahren würde?

    LG
    Stefan

  90. Anonymous said

    Ich bin Thomas F. aus NRW.
    Gegen Thomas Wos, Agentur Aktuelles Blatt, habe ich am 27.02.2012 Strafanzeige wegen Betrugs erstattet. Das Verfahren ist
    bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe anhängig. Wer kennt näher Thomas Wos und kann mir über seine Geschäftsgebare
    berichten? ich bin ereichbar unter der Tel-Nr. 02241 395641 oder e-mail: t.freising@googlemail.com.
    Für baldige Nachrichten wäre ich dankbar
    Gruß Thomas

  91. Anonymous said

    Thomas F. aus NRW.
    Hallo Bine 82, ich lese gerade Deinen Kommentar. Bitte, setze Dich mit mir in Verbindung.
    Gruß Thomas

  92. Fay said

    I was wondering if you ever thought of changing the structure of your website?

    Its very well written; I love what youve got to say.
    But maybe you could a little more in the way of content so people could connect with it better.

    Youve got an awful lot of text for only having one or 2 images.
    Maybe you could space it out better?

  93. Simply desire to say your article is as astounding. The clarity in your
    post is just spectacular and i can assume you are an expert on this subject.
    Fine with your permission let me to grab your RSS feed to keep up to date with forthcoming post.
    Thanks a million and please continue the enjoyable work.

  94. Ronny said

    Hiya! I know this is kinda off topic however I’d figured I’d ask.
    Would you be interested in trading links or maybe guest writing a blog article or vice-versa?
    My website discusses a lot of the same topics as yours and I believe we could greatly benefit from each other.
    If you are interested feel free to send me an e-mail.
    I look forward to hearing from you! Great blog by the way!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: