Die Memoiren des Josh K. Phisher

Jetzt wieder mit Gratis-Kommentaren!

Warnung: Vorsicht bei www.iway24.de

Posted by princo - 16.01.2010


Es gibt mal wieder Neuigkeiten über Thomas Wos aus Dettenheim. Während die Einen noch immer um ihre Prämien bangen, werden die Anderen gerade in ein komplett anderes „Projekt“ umgewandelt.

Gleichzeitig werden zwei völlig neue Geschäftsfelder erschlossen: Thomas Wos wird eMail-Provider und Nachwuchskomiker. Außerdem wird gerade eine völlig neue Technik ausprobiert, die dafür sorgen soll, daß man wirklich nur die dümmsten, der dümmsten, der dümmsten Menschen als Opfer Kunden gewinnt, weil die erfahrungsgemäß hinterher weniger Ärger machen, wenn die ganze Choose in sich zusammenfällt.

Man hält sich auch gar nicht mit großartigen Erklärungen auf, denn man muß sich nämlich erstmal registrieren, damit man überhaupt erfährt, um was es geht, und wieviel es kostet.

Perfiderweise tarnt sich das Unternehmen als Freemail-Angebot, und jemand, der dort nur mal eben schnell eine Mailadresse einrichten möchte, ahnt womöglich gar nicht, in welche Gesellschaft er sich da begibt. Von Kosten ist da nämlich zuerst gar nicht die Rede.

Man gibt sich auch ansonsten viel Mühe, den eigentlichen Zweck der Internet-Seite zu verschleiern, denn die gesamte momentan laufende Werbung adressiert ausschließlich auf die Unterseiten iway24.de/partner (Screenshot) oder iway24.de/lpage (Screenshot) und nicht auf die normale Einstiegsseite, wo nur ein Freemail-System vorgetäuscht wird.

Es fällt auf, daß diese beiden Unterseiten weder von der Diktion, noch vom Design her zum restlichen Webauftritt passen. Es fehlen dort sogar jegliche Navigationselemente.

Aber auch die Hauptseite zeigt zumindest auf den zweiten Blick gewisse Auffälligkeiten. Offensichtlich wurde sie ursprünglich für eine Bildschirmbreite von 800 Pixeln erstellt. Das erkennt man an den Positionen der gestalterischen Elemente. Auf der rechten Seite wurde eine zusätzliche Spalte angefügt, welche vom Schriftschnitt völlig aus dem Rahmen fällt, zudem passt die vertikale Ausdehnung des Textblocks nicht zur übrigen Seite, es wirkt wie „rangeklatscht“. Gestützt wird diese Annahme noch von dem sinnfreien Zeilenumbruch in der Fußzeile, wo der Begriff „Geld verdienen“ völlig unnötig auseinander gerissen wird.

Nach Lage der Dinge kann man davon ausgehen, daß die Webseite nicht vom ursprünglichen Ersteller verändert wurde. Das Ganze wirkt so elend dilettantisch, als ob es ein Würstelbräter verbrochen hätte.

Und genau diesen Würstelbräter findet man dann tatsächlich am Ende der /partner Seite wieder:

Da hätten wir ja wieder einmal den Dennis Vorpahl, jenen begnadigten Webdesigner aus Lürschau, der hier ja auch schon eine kleine Krankenakte hat.

Überhaupt, die /partner Seite ist der Ober-Burner, dort macht man sich schon gleich über die armen Teufel lustig, die auf diesen Schmarren hereinfallen werden:

  • „Wie Sie jetzt sofort Ihren Arbeitsplatz nach Hause verlegen und mit Ihrer Emailadresse ein monatliches Fixeinkommen von satten 2.600 Euro verdienen!“
  • Wie Sie in Ihrer Jogginghose jetzt ein Fixeinkommen aufbauen wovon Ihr Nachbar nur träumen kann
  • Sie genießen gerade irgendwo in Ihrer Badehose die Sonnenseite des Lebens!
  • …Sie verdienen in Ihrer Jogginghose 2.600 Euro im Monat und lachen sich ins Fäustchen!
  • Stellen Sie sich vor, Sie stehen morgens gemütlich auf, Sie setzen sich gemütlich in Ihrer Jogginghose an den PC, arbeiten 2-3 Stunden am Tag und genießen Sie den Rest des Tages. Ohne lästigen Verkehrsstau und ganz wichtig ohne nervige Vorgesetzte. Was für ein tolles Leben!

Aber auch die /lpage Seite hat so ein Schmankerl: „Vorsicht!! Diese Seite kann sehr gefährlich für Sie sein !“

Ich seh‘ die Brüder schon vor meinem geistigen Auge, wie sie vor einem Richter stehen werden, und sich damit rechtfertigen, daß das doch ganz klar erkennbarer Blödsinn war, was da geschrieben wurde, und daß doch jeder Halbidiot hätte erkennen müssen, daß das völlig unrealistisch war. Außerdem hätte man ja explizit auf die Gefährlichkeit hingewiesen.

Übrigens verrät der Text dem aufmerksamen Leser ganz genau, welche Zielgruppe erreicht werden soll:

[picapp align=“none“ wrap=“false“ link=“term=couch+potato&iid=5234267″ src=“c/f/9/9/Young_Man_Lies_8289.jpg?adImageId=9048975&imageId=5234267″ width=“234″ height=“236″ /]

Es sind derzeit eine ganze Menge Leute lustig am Spammen, um diese Deppenfalle zu bewerben. Ich habe übrigens gehört, daß diese sich durch diese Werbung in Mithaftung begeben, falls die Sache schief geht. Aber diesen Sachverhalt können rechtskundige Menschen sicher besser erklären. Auf Twitter kann man sich dieses Spamming ganz aktuell und in Echtzeit anzeigen lassen. Besonders interessant dabei ist, daß man durch die chronologische Sortierung genau ermitteln kann, wer den ersten Spamtweet für iway24.de abgesetzt hat (und welche Ref-ID derjenige hat), nur mal so als Hinweis für die ganzen Hobbyermittler.

Fazit:

Man muß schon ganz schön einen an der Waffel haben, um nicht zu erkennen, daß mit diesem Angebot etwas nicht stimmen kann. Kluge Menschen werden eine solche Webseite sofort wieder verlassen, aber auf die hat man es ja auch gar nicht abgesehen.

Nein, man möchte an die dummen und geldgierigen Menschen heran, denn die werden kaum ernsthafte Schwierigkeiten machen, und lassen sich auch prima einschüchtern, falls sie doch mal aufmucken sollten.

Nachdem die tolle Verdienstflatrate erwartungsgemäß zusammengebrochen ist, mußte man wohl trotzdem die murrenden Gläubiger beruhigen, und hat daher diese Theaterkulisse iway24.de aufgezogen. Aber auch hier ist keinerlei Substanz oder unternehmerisches Geschick erkennbar. Es scheint sich auch wieder um ein verbotenes Schneeballsystem zu handeln, und man kann durchaus davon ausgehen, daß auch dieses Luftschloß in sich zusammenfallen wird.

Auf mlm-infos, bei szene-insider und auf dem homepagefriedhof weiß man übrigens auch schon bescheid.

Ich bin übrigens nicht mal besonders erstaunt, wie lange die veralberten „Kunden“ brauchen, bis sie merken, wie sehr sie an der Nase herumgeführt werden. Die haben einfach zu wenig Apfelkerne gegessen.

39 Antworten to “Warnung: Vorsicht bei www.iway24.de”

  1. Johny Doit said

    iway24 ist ja noch lustig aber wenn ihr mal wissen wollt wo die Kohle von Verdienstflatrate gelandet ist, dann dürfte das hier sehr interessant sein:
    http://cgi.ebay.de/Freetoy-Bonusprogramm-55-000-Anmeldungen-200-000-Euro_W0QQitemZ130351083272QQcmdZViewItemQQptZGesch
    Hier hat der(Ab)fall Thomas Wos bei Ebay am 19.Dez. ein Projekt Namens Freetoy http://www.freetoy.de/ ersteigert, für mal gerade EUR 10.049,99(inkl. MwSt.).Dafür bekommt er gleich 55.000 Mitglieder und ein ehemals gemachten Umsatz von 200.000,-€ nennt sich Bonusprogramm!Angebots Text nur für Profis!
    Hier der Thread zu Szene Insider wo es gepostet wurde:
    http://www.szene-insider.com/viewtopic.php?t=273&postdays=0&postorder=asc&highlight=thomas+wos&start=56
    Ich Empfinde auch iway24 als Bauernfängerei, aber wenn man bedenkt das der Vorphal ja einmal Bauer war, wird es ja wieder nachvollziehbar! Schlimm und wirklich gefährlich ist aber Freetoy.de, weil da auch nicht so sehr Dumme einsteigen werden, von den vorhandenen, die jetzt wahrscheinlich Systematisch in die Mangel genommen werden mal abgesehen, sondern nur die, die sich nicht vorher bei Google vernünftig informiert haben!

    lg

  2. princo said

    Zu diesem Verkauf gibt es hier auch einen Artikel. Allerdings nur als Pointer auf die Quelle. Meine Stammleser haben das schon mitbekommen:mrgreen:

  3. princo said

    Noch etwas: Die Freetoy-User könnten für Thomas Wos ein echtes Problem werden, weil sich zumindest ein Teil von ihnen über ein unabhängiges Forum untereinander austauscht. Wenn die erstmal merken, welche Rechte sie haben, dann wird’s verdammt ungemütlich in Dettenheim.

  4. MaxR said

    … der begnadigte Webdesigner …

    grins

  5. hiphappy said

    Aber wer ist denn dann der Domaininhaber, dieser Andre Michel?
    Strohmann?

  6. […] Feedback Warnung: Vorsicht bei http://www.iway24.de « Die Memoiren des Josh K. Phisher bei Der (Ab)fall Thomas WosThe Ace bei US-Notenbank Fed, unnütz und schädlich!admin bei In die […]

  7. princo said

    @Hiphappy: Dieser Andre Michel scheint an der Abzocke nicht beteiligt zu sein. Der hat wohl ursprünglich nur das eigentliche Freemail-System gebaut, und das Projekt an Thomas Wos verkauft. Die „Erweiterungen“ allerdings riechen nach Wurst.

    Natürlich könnte man ihn mal fragen, warum er noch Eigentümer der Domain ist, und was er sonst noch damit zu tun hat.

  8. […] de eine kostenlose Mailadresse bekommt, sollte vielleicht noch einmal ein bisschen recherchieren. Es müffelt dort aufdringlich. Ja, es stinkt beim […]

  9. daRONN said

    Noch irgendwo ein paar Kilo Gold herumliegen? Herr Wos kauft auch gern Edelmetalle: http://kaufgold.eu/

  10. order_by_rand said

    Wenn man sich diese Texte so anschaut, kommt doch der Verdacht auf, der Herr Wos habe an einem Werbetexter-Seminar teilgenommen und wäre bei der ersten Leistungskontrolle schon durchgefallen.

  11. Positiv said

    Toll, da haben wir wieder so einen „Allesschlechtmacher“,“Überallesbescheidwisser“,“Allesindendreckziehenmüsser“ usw.
    Man könnte fast denken, dass „pinco“ neidisch ist, nicht selbst die Idee von Herrn Wos gehabt zu haben. Tja, alles ist zu Glück noch nicht erfunden, also an die Arbeit „pinco“.
    Oder vielleicht könntest Du Märchenbuchautor werden, Stil hat dein Text und Geld liese sich damit sicher auch verdienen.🙂

  12. princo said

    Schlechte Laune?

  13. webinformationen said

    Hallo an alle ; genau aus diesem Grunde ist bei NING dieses hier entstanden, wir sollten das gesammelt dem Verbraucherschutz melden! wir-wehren-uns-gegen-abzocker ning com – das kann doch nicht sein das sich schwarze Schafe eine goldenen Nase verdienen….Wehrt Euch!

    Edit by princo: Es hat sich herausgestellt, daß der hier ursprünglich platzierte Link auf eine von anderen Abzockern betriebene Seite führt. So sehr ich es begrüße, daß sich diese Leute gegenseitig an den Karren fahren, hätte ich mich doch über eine zeitnahe Benachrichtigung über diesen Sachverhalt gefreut. Bedenkt bitte, daß ihr von meinen Artikeln bisher ziemlich profitiert habt. In diesem Sinne…

  14. theace23 said

    Verbraucherschutz ist wohl die falsche Adresse für den Widerholungstäter Thomas Wos „******* Produtions“. Das Finanzamt in Spyer-Germersheim http://www.finanzamt-speyer-germersheim.de/ansprechpartner/index_anspr.html und Staatsanwaltschaft Frankenthal http://www.justiz.rlp.de/Staatsanwaltschaften/StA-Frankenthal/ wäre der richtige Ansprechpartner! (editiert von princo)

  15. Bernd42 said

    Hier ist ja mal wieder eine Seite wo alle Gauner unter einem Hut stecken und aus neid über andere herziehen.
    Princo redet immer von anderen Leuten damit keiner merkt das er der Betrüger ist.
    Princo wo ist denn dein Impressum?
    Achso ich vergas Betrüger geben ja nichts über sich preis,weil Sie sonst im Gefängnis landen würden.
    Also ich finde iway24 super gefällt mir eigentlich sehr.
    Verdienstflatrate kenne ich leider nicht.
    Naja macht mal weiter hier eure gaunereien und vielleicht gibt es ja wirklich ein paar deppen die so einen Müll glauben den Ihr hier verzapft.
    Weiß jetzt nicht wo überhaupt das problem liegt.Iway ist eine ganz normaler e-mail service und auch auf anderen Seiten werden platin und premium Accounts angeboten.
    Aber Ihr wisst ja natürlich alles besser.
    Sorry das ich überhaupt hier meine Meinung sage.
    Bin ja dann bestimmt auch einer eurer Feinde.
    LoL

  16. Nadine said

    Bernd da hast du völlig recht mit deiner Aussage.
    Ich kann hier auch nirgends ein Impressum finden.
    Leute die dreck am stecken haben,versuchen es immer anderen in die Schuhe zu schieben.
    LG
    Nadine

  17. princo said

    Du bist ja goldig, beide Kommentare kommen vom gleichen Rechner. Niedlich.
    Außerdem solltest du vielleicht etwas vorsichtig damit sein, wen du hier als Betrüger und Gauner bezeichnest.

  18. Wahrheit said

    Genau die Leute, die so negatives schreiben, werden nie etwas erreichen.
    So leute sind ja total einsam und haben vielleicht keine freunde.
    Pinco hat in seinem leben bestimmt nichts erreicht und gönnt es keinem.
    auch denke ich wie bernd und nadine, dass Pinco der wahre betrüger ist. Denn wenn jemand wirklich kein Impressum hat, dann muss er wohl was zu verbergen haben,oder nicht???
    mein anwalt findet nichts negatives auf iway. ich auch nicht.

    ich verdiene schon länger mein geld im internet und kenne mich da auch gut aus.
    leute die alles schlecht reden erreichen nichts. und leute die nichts ausprobieren auch nicht.

    und wieso vorsichtig sein was man sagt: Du bist zu 100% der betrüger. und der jenige der alles negativ sieht.

    viel spaß noch du negaiver mensch😀

  19. princo said

    @Wahrheit[sic!]:
    Weißt du was ich bei deinem Kommentar und den beiden angeblichen Kommentaren von „Bernd“ und „Nadine“ vermisse?

    Kommst du nie drauf: Ein Impressum.

    Ebensowenig finde ich das bei den Leuten, welche z.B. auf Twitter eine ganz erbärmliche Werbekampagne dafür fahren (Link findest du oben im Artikel). Die haben auch alle kein Impressum.

    Deiner eigenen Aussage nach, haben die alle was zu verbergen, und sind wohl alles Betrüger.

    Danke für diese aufschlußreiche Beweisführung. Hätte ich selber nicht besser ausdrücken können.

    Wenn dein Anwalt nichts Negatives auf iway finden konnte, dann hat er vielleicht nicht richtig hingeschaut, oder er hat seinen Beruf nicht besonders geschickt ausgesucht. Wie heißt dein Anwalt denn, und welche Version der Webseite hat er denn zu sehen bekommen?

    Übrigens, das mit den Betrugsvorwürfen verstehe ich nicht so ganz. Ich habe an keiner Stelle behauptet, daß der Betreiber von iway ein Betrüger sein soll. Anscheinend hast du da was durcheinander gebracht.

    Ich befürchte fast, daß es dich etwas überfordern wird, aber schau dir mal dieses aktuelle Urteil genauer an. Ist zwar nur Juristengequatsche, aber darin geht es vornehmlich um Meinungsfreiheit. Ist nicht so ganz unwichtig, was da steht.

  20. GAST said

    Wenn einer vom Impressum redet und sagt das leute die bei einem Kommentar kein Impressum haben sind nicht Wahrheitsliebend.
    und eine seite die meint kein impressum zu setzen hat was zu verbergen so wie diese Seite von Princo.
    Dieser Princo hat was zu verbergen und hat Angst das man Ihn vor Gericht bringt. Das Impressum ist nicht nur in Deutschland Pflicht sondern International.
    Und Jemanden Ohne Beweise Schlecht zu machen ist das allerletzte. Und das wird auf dieser Seite getan. Es liegt Hier auf dieser Seite nicht ein einziger Beweiß vor.
    Meiner Meinung nach ist der Princo ein Mensch der Gescheitert und neidisch auf alle ist die etwas wagen und neue Wege gehen.
    Und was man deutlich sieht an seinen Texten er hat mit dem einen Menschen ein persönliches Problem und daher macht er alles Schlecht.
    Ich glaube auch das er es sich nie wagen würde zb. web.de so anzugreifen wie er es bei iway macht. den web hat auch einen kostenplichtigen und einen kostenlosen mailaccount. also ist mein Fazit von dieser Seite hier: hier ist ein Sammelbecken von Frustrierten Neidern und Schlechtmachern!
    Auf dieser Seite sollte ein Schild stehen:
    Achtung diese Seite ist nur für Schlechtreder und Mießmacher.
    Nicht geeignet für Menschen die was wagen und bewegen wollen!

  21. princo said

    Wenn einer vom Impressum redet und sagt das leute die bei einem Kommentar kein Impressum haben sind nicht Wahrheitsliebend.

    Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun. Es handelt sich bei meiner Aussage um eine schlichte Feststellung. Daraus eine Ableitung meiner Wahrhaftigkeit herstellen zu wollen, ist dir schlichtweg gar nicht möglich (es hat mich Überwindung gekostet, hier nicht das Wort „hirnrissig“ zu verwenden).

    und eine seite die meint kein impressum zu setzen hat was zu verbergen so wie diese Seite von Princo.
    Dieser Princo hat was zu verbergen und hat Angst das man Ihn vor Gericht bringt. Das Impressum ist nicht nur in Deutschland Pflicht sondern International.

    Natürlich ist das hier kein rechtsfreier Raum, und dieses Weblog unterliegt natürlich der regulären Gerichtsbarkeit, da hast du völlig recht. Es steht dir jederzeit frei, an den Betreiber der Seite wordpress.com einen sog. Complaint zu schicken. Das ist ein völlig normales Verfahren in solchen Angelegenheiten. Allerdings bezeifle ich, daß du die dafür nötige Aktivlegitimation beibringen kannst. Zu deiner Auffassung über eine internationale Impressumspflicht äußere ich mich nicht, das darfst du dir gerne von einem kompetenten Rechtsanwalt kostenpflichtig erklären lassen.

    Und Jemanden Ohne Beweise Schlecht zu machen ist das allerletzte. Und das wird auf dieser Seite getan. Es liegt Hier auf dieser Seite nicht ein einziger Beweiß vor.

    Hier wird niemand schlecht gemacht. Wer sich im Wirtschaftsleben betätigt, setzt sich im erheblichen Umfang der Kritik an seinen Leistungen aus. Nichts anderes ist hier geschehen. Die Beweise findest du in Form der angehängten Screenshots vor. In diesem Punkt lügst du also. Meine Interpretation der Sachverhalte fallen unter das Recht auf freie Meinungsäußerung.

    Meiner Meinung nach ist der Princo ein Mensch der Gescheitert und neidisch auf alle ist die etwas wagen und neue Wege gehen.
    Und was man deutlich sieht an seinen Texten er hat mit dem einen Menschen ein persönliches Problem und daher macht er alles Schlecht.

    Wie kommst du auf dieses dünne Brett? Ich kenne Thomas Wos nicht, und meine Artikel drehen sich gar nicht um die Privatperson Thomas Wos. Was dieses Satz juristisch bedeutet, kannst du dir gerne von einem Organ der Rechtspflege näher erläutern lassen.

    Im Übrigen finde ich es interessant, wie du und andere hier immer wieder versuchen, das Ganze auf eine persönliche Ebene zu ziehen. Sachliche Argumente sind bis jetzt von euch gar nicht vorgebracht worden. Das spricht für sich.

    Ich glaube auch das er es sich nie wagen würde zb. web.de so anzugreifen wie er es bei iway macht. den web hat auch einen kostenplichtigen und einen kostenlosen mailaccount. also ist mein Fazit von dieser Seite hier: hier ist ein Sammelbecken von Frustrierten Neidern und Schlechtmachern!

    Nun, du scheinst dieses Weblog nicht zu kennen. An welcher Stelle soll ich z.B. einen kostenpflichtigen Mailaccount schlechtgemacht haben? Das habe ich nie getan. Das, was ich kritisiert habe, geht eindeutig aus dem obigen Artikel hervor.

    Auf dieser Seite sollte ein Schild stehen:
    Achtung diese Seite ist nur für Schlechtreder und Mießmacher.
    Nicht geeignet für Menschen die was wagen und bewegen wollen!

    Falls es dir nicht aufgefallen sein sollte: Ein solches Schild gibt es hier bereits seit ewigen Zeiten. Es ist groß, gelb/schwarz, dreieckig und befindet sich in der rechten Navigationsleiste des Blogs. Ist es das, was du gemeint hast?

  22. Xsized said

    Muahahahaha…sag mal, wo gräbst Du eigentlich immer diese lustigen Kommentatoren aus Princo? Süß😉

  23. princo said

    @Xsized: Das muß wohl mit den Themen selbst zusammenhängen. Mein Spam-Ordner ist eine schier unerschöpfliche Quelle für solche Geschichten.

  24. hiphappy said

    Jetzt sag bloß, du gibst uns gar nicht alle diese Kommentare zu lesen.

    Das wäre ja dann ZENSUR!!

    Man sollte dich verklagen😉

  25. princo said

    Natürlich gibt es hier alle Kommentare zu lesen. Die Formulierung mit dem Spam-Ordner bezieht sich darauf, daß Spamkommentare, Spam-Mails und Twitter-Spam allgemein eine prima Quelle für neue Artikel sind.

  26. Heiko C. said

    Ich sehe das genauso wie du:
    Wenn dir jemand Müll in den Vorgarten kippt, bastele ein schönes Mobile daraus.

    Ich baue ja gerne expressionistische Gedichte aus Spammails, die in Englisch oder Deutsch mit fehlerhafter Grammatik verfasst wurden.😄

  27. jochen said

    also ich kann mich bei Herrn Wos und seinen projekten bisher nicht beklagen.
    mache bei der verdienstflatrate mit , habe 49€ investiert und ende dezember 50€ zurückbekommen. jetzt warte ich mal ab wann die nächste zahlung kommt. und wenn nichts mehr kommt habe ich ja nichts verloren.

  28. Andreas said

    Ah, wie ich feststelle ist hier gerade wieder Troll-Ausverkauf!

    In Köln verdienen die Trolle übrigens richtig viel Geld. Bei uns heißen die Karnevalisten …😉

    @Jochen: 49 € wann investiert? Und die 50 € Ende Dezember erhalten? Kannst Du Ertragsrechnung? Würde mich mal interessieren, auf wieviel Prozent Gewinn Du bei dem einen Euro kommst … aber so wie Du schreibst war es für dich sogar eine Neuerung, dass Du einen Euro verdient hast, oder?

  29. Wer den offenen Kettenbrief an die zuständigen Behörden Lesen möchte, zum Aktuellen Fall Thomas Wos und Denis Vorphal, dem Empfehle ich den folgenden Link vom Forum Szene Insider http://www.szene-insider.com/viewtopic.php?f=44&t=699

  30. princo said

    Harte Worte:
    Den Kommentar #13 mußte ich leider abändern.
    @Der Ankläger (#29): Das ist einfach nur super dämlich.
    @Jochen (#27):
    Erinnerst du dich? Bei der Verdienstflatrate wurde dir ursprünglich ein Verdienst von 24.950,00 Euro innerhalb von fünf Monaten versprochen.
    Jetzt freust du dich schon darüber, daß du deine 50 Euro zurückbekommst.
    Merkst du was?
    Wahrscheinlich nicht, denn man hat dich offensichtlich total eingelullt.
    Ich will mal versuchen, dir das etwas aufzudröseln:
    Insgesamt haben sich ca. 11.500 Leute an der Verdienstflatrate bezahlenderweise beteiligt. Diese Zahl ist deswegen bekannt geworden, weil die ganzen Daten ungeschützt im Netz lagen.

    Rechnung: 11.500 x 49,90 € = 573.850 €
    also über eine halbe Million Euro.

    Dieses Geld wurde ausschließlich aufgrund total unrealistischer Versprechungen eingesammelt.

    Geh doch einfach mal testweise zu deiner Bank, und verlange einen Kredit über diesen Betrag. Die würden dich doch automatisch nach Sicherheiten fragen, und anschließend schallend auslachen.

    Da hat also jemand einen zinslosen Kredit über eine halbe Million Euro bekommen, ohne auch nur die kleinste Sicherheit zu bieten, einfach nur, weil er zigtausenden von Leuten das Blaue vom Himmel herunter gelogen hat.

    Dieses Geld kann man in dieser kurzen Zeit schon durchaus gewinnbringend anlegen. Den Trotteln zahlt man dann nach und nach ihren Einsatz zurück, und freut sich selbst über die fetten Zinsen.

    Einigen Auserwählten zahlt man evtl. sogar etwas mehr zurück, damit sie das Märchen von der wundersamen Geldvermehrung weitertragen, aber das dürfte die Ausnahme sein. Eine Verdienstflatrate gibt es nicht, und wird es nie geben.

    Jetzt könntest du damit argumentieren, daß du ja deinen Einsatz zurückbekommen hast, und dir deswegen kein Schaden entstanden ist.

    Das stimmt natürlich nicht so ganz, denn es handelt sich ja nicht um einen simplen Storno, sondern um ein eine Art Einkommen (auch wenn die Einzahlungssumme gleich der Auszahlungssumme ist), und darauf wirst du sehr wahrscheinlich Steuern zahlen dürfen. Du kannst natürlich versuchen das dem Finanzamt gegenüber zu verschweigen, aber das ist deine Sache. Ich habe jedoch den leisen Verdacht, daß in diesem Fall die Finanzbehörden ganz besonders genau hinschauen werden, aber ich will dir keine Angst machen. Gute Geschäfte sehen jedenfalls anders aus.

    Zum Glück ist das nicht mein Problem.

  31. […] bei MLM Abzocke von Anja WiznerowiczWarnung vor iway24.de « Wut! bei Der (Ab)fall Thomas WosWarnung: Vorsicht bei http://www.iway24.de « Die Memoiren des Josh K. Phisher bei Der (Ab)fall Thomas […]

  32. Wahrheit said

    Alle die hier was negatives schreiben sind dumme leute.
    und ihr werdet nichts erreichen.
    der jenige dem man ins gehirn geschissen hat ist der Princo.
    Andere haben eine hohle birne aber Princo hat noch scheiße drin.

    Natürlich hat er Angst seinen vollen Namen hier zu schreiben. Weil er weiß dass gleich die Polizei vor seiner Tür steht.

    Bestimmt erzählt Princo nur wie man seriöse Geschäfte führt, aber selber ist er eine 0 und kann nichts. Nur so billige Seiten wie hier.

    Alle anderen sind auch armsellig die über Menschen berichten, und Ihr Leben kaputt machen wollen.

    Princo du bist ein Arschloch, ganz klar!!!

  33. princo said

    Ach „Wahrheit“, was soll ich nur mit dir machen?
    Ich finde es ja originell, wie dich deine Eltern genannt haben: „Wahrheit“, das ist doch schon mal etwas. Andere würden ihre Kinder ja lieber „Blödmann“ oder „Arschgesicht“ nennen, aber das ist dir zum Glück ja erspart geblieben.

    Du schreibst: „Bestimmt erzählt Princo nur wie man seriöse Geschäfte führt, aber selber ist er eine 0 und kann nichts. Nur so billige Seiten wie hier.“
    Wo schreibe ich hier, wie man seriöse Geschäfte führt? Das brauch‘ ich doch gar nicht. Jeder, der einen ordentlichen Job macht, wird kein Problem mit meiner Webseite haben. Ob ich eine 0 bin , will ich selber nicht beurteilen, aber meine Webseite wird von vielen Leuten gelesen, und das ganz ohne Pseudo-eBook-Verkauf und SEO-Beschiß.

    Hier regen sich immer nur Leute auf, die gerne andere über den Tisch ziehen wollen. Das ist schon irgendwie seltsam.

    Wieso soll eigentlich hier die Polizei vor der Tür stehen? Habe ich etwa falsch geparkt, Steuern hinterzogen oder sonst etwas Unrechtes getan? Wieso soll ich mich von dir beleidigen lassen?

    Du bist ja nicht einmal in der Lage, zu beschreiben was dich stört.

    Du kannst jetzt gerne weiter in dein Schnuffeltuch weinen, und mir die Schuld an deinem eigenen Versagen zuschieben.

    Ich kann nichts dafür, wenn deine Geschäfte schlecht laufen. Das ist allein dein Problem:mrgreen:

  34. Johny Doit said

    Wenn da nicht jemand mit seinem Kommentar voll entgleist ist! Kann mir den Eindruck nicht verwehren, das die Wahrheit ein etwas dünnes Nervenkostüm besitzt! Ich frage mich nur warum, wenn nicht selbst betroffener!

  35. […] In einem meiner letzten Artikel hatte ich herausgearbeitet, daß die Vertreter der Nutzlosbranche gerne schon im Vorfeld ihre Opfer verhöhnen (Stichwort “Jogginghose“). […]

  36. Andreas said

    Per Zufall habe ich heute gesehen, dass die Domain iway24.de gesperrt wurde. Das wurde auch Zeit. Wer auf diesen Abzocker-Blödsinn reinfällt, dem ist nicht mehr zu helfen und dessen Intelligenz sitzt schon lange nicht mehr im vorderen Stirnlappen.
    Zum „Geschäftsmodell“: Wer in aller Welt braucht heutzutage noch einen 376. Freemailer? Das ist so überflüssig wie ein Furunkel am Arsch….sorry für die Fäkaliensprache.

    Bei iway geht es ausschliesslich um die Anwerbung neuer (zahlender)Mitglieder. Wenn so ein armer Wicht es tatsächlich schaffen sollte, seine Downline (5er – Matrix) vollzubekommen, hat er gesamt 3.905 Mitglieder in seiner Downline und verdient monatlich 2.592,– Euro. Um es mit Westerwelle zu sagen, er könnte dann seine spätrömische Dekadenz und den anstrengungslosen Wohlstand geniessen. Vielleicht mit ein wenig Neid auf Herrn Wos, der bei 3.905 Mitgliedern zu 19,95 Euro immerhin monatlich 77.709,50 Euro Salär bezieht. Gutes Geschäft! Nur leider kann man zur Zeit da nicht einsteigen……echt schade aber auch.
    Ich kann mir vorstellen, dass die bittere Wahrheit nicht für jeden Positiv ist, aber wie heißt es so schön „man lernt nur aus seinen Fehlern“.
    Schöne Restwoche noch allen Kombattanten.
    Gruß
    Andreas

  37. princo said

    @Andreas: Von einer Sperrung der Domain merke ich hier nichts.

  38. Hallo meine Lieben.

    Um kurz zu erklären. Ich habe das Projekt iway24.de auf ebay ersteigert. Ich scheue mich nicht meine Daten preiszugeben oder iwas zu verschleiern. Das Projekt beinhält sehr viel potential. Ich habe mit erschrecken feststellen müssen, das viel negatives und viele Gerüchte in Umlauf sind. Dem werde ich in den nächsten Tagen und Wochen einhalt gebieten und iway.de zu neuem Glanz verhelfen. Das Ref-System werde ich gründlichst überarbeiten. Genauso den look der Seite und falls es sich gar nicht vermeiden lässt auch den Namen. (kommt ganz auf die negative Resonanz an). Ich sage auch gleich voraus, dass ich kein reicher Mensch bin aber ehrliche Absichten hege. Ich denke, dass iway.24 ähnlich wie sms-kostenlos.de eine Seite wird die einfach Spaß macht und keine bösen Absichten hegt. Klar möchte ich mir damit auch ein Zubrot verdienen aber OHNE sich an Usern zu bereichern und diese zu bescheissen. Man beisst schließlich nicht in die Hand die einen füttert😉. Ich hoffe Diese Comunity wird in naher Zukunft (auch wenns ein bissle länger dauert) nur noch gutes über iway24.de zu berichten wissen. Diese „Versprechen“, dass man damit reich wird werde ich gründligst überarbeiten. Es bedarf aber ein wenig Zeit mich in das Ganze einzuarbeiten. Bitte gebt mir die Zeit und drückt mir die Daumen dabei.

    Mit freundlichstem Gruß

    Euer Tobias Zahn

  39. hi!,I really like your writing very a lot! percentage we communicate more approximately your article on AOL?
    I require a specialist on this house to solve
    my problem. Maybe that is you! Taking a look forward to look
    you.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: