Die Memoiren des Josh K. Phisher

Jetzt wieder mit Gratis-Kommentaren!

Lesebefehl: „Wir hätten da gerne einmal ein Problem.“

Posted by princo - 10.02.2010


Realsatire in Reinkultur, bitte weiterlesen bei annalist.

Eine Antwort to “Lesebefehl: „Wir hätten da gerne einmal ein Problem.“”

  1. Werdrachin said

    Vielen Dank für diesen Link! Die Auszüge aus dem Protokoll des Deutschen Bundestages vom 9.02.2010 sind absolut geniale Lektüre; das könnte fast Wort für Wort eine Satire aus der Stunksitzung des Kölner Karnevals sein. Ich habe herzlich gelacht. Allerdings mischt sich Bitterkeit in das Gelächter, wenn ich daran denke, dass a) Leute wie Kues und Lindner für das, was sie tun, aus Steuergeldern verdammt großzügig bezahlt werden, und dass b) Steuergelder, die andernorts (zum Beispiel in den maroden Schulen und Kitas und für die Qualifikation und bessere Bezahlung von ErzieherInnen und LehrerInnen) weit besser angelegt wären, für unsinnige Projekte und Studien verballert werden. Zum Beispiel zunächst einmal dafür, festzustellen, ob und wenn ja wo es denn Handlungsbedarf gäbe. „Wir hätten da gerne mal ein Problem“ – sehr treffend!
    Und die ständige Nennung von „Linksextremismus“ und „Islamismus“ in einem Atemzug, als gehöre dies zusammen wie „Katholizismus“ und „Kindesmißbrauch“ – ups, ‚Tschuldigung, falsche Analogie… also, als gehöre dies zusammen wie Feuer und Rauch, stieß mir auch sauer auf.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: