Die Memoiren des Josh K. Phisher

Jetzt wieder mit Gratis-Kommentaren!

Archive for the ‘Abuse’ Category

Der wohl erfolgloseste Callboy aller Zeiten (Teil 9)

Posted by princo - 12.08.2013

Mein letzter Blogartikel liegt fast zweieinhalb Jahre zurück.
Daß hier jetzt wieder ein Artikel erscheint, hat einen sehr ärgerlichen Grund.
Es hat leider mit Callboy Torsten zu tun, und mit den Dingen, die sich in der Zwischenzeit ereignet haben.

Es war ja lange ruhig um ihn geworden. Er hatte sich ein neues Hobby gesucht, und „frischen Wind“ in die Radiostream-Szene gebracht.

Das hört sich leicht nach „Resozialisierung“ an, aber in der Praxis hauen sich die Leute dort gerne gegenseitig den Schädel ein (das ist eine Metapher für „die streiten sich viel untereinander“). Da kaum jemand ihre Radio-Streams hört, hat das auch wenig Außenwirkung.

Das hätte alles so schön sein können.

Aber der (mittlerweile) Ex-Callboy konnte leider nicht auf Dauer die Finger vom Chatten lassen. Und so kam es, wie es kommen mußte.

Wir erinnern uns: vor einigen Jahren war der Ex-Callboy mit Vorliebe im AIM-Chat unterwegs, und hat dann seltsame Webseiten mit diversen Chatprotokollen veröffentlicht. Meistens handelte es sich dabei um Frauen, die ihn im Chat zurückgewiesen haben, und die dann „zur Strafe“ eine Webseite über sich im Netz fanden. Eine Löschung dieser Webseiten war angeblich nur nach einem persönlichen Treffen mit ihm möglich.

Diese Webseiten gibt es zum Glück nicht mehr.

Leider hat der Ex-Callboy mittlerweile die Social-Media-Plattformen für sich entdeckt, und ist dort eifrig tätig.

Mit den, für ihn, üblichen Folgen. Ein „Nein!“ kann nicht akzeptiert werden. Ein „Hau ab! oder „Lass mich endlich in Ruhe!“ verhallt unverstanden. Ignore-Buttons funktionieren nicht, vom Support ist leider auch keine Hilfe zu bekommen.

Auf einmal wird von ihm eine Prangerseite über die betroffene Person erstellt, auf der sie massiv von ihm verhöhnt, und extrem in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt wird.
Bedingung für das Löschen der Webseite: siehe oben. Alles wie gehabt.

Es ist übrigens unstrittig, wer der Urheber dieser Schweinereien ist, denn die neuen Prangerseiten befinden sich nicht auf anonymen Hosting-Präsenzen, sondern auf seinen eigenen Servern.

Woher ich das weiß?

Nun, darüber wird der nächste Artikel Aufschluß geben, und der wird für den „Radiostreamanbieter“ eine faustdicke Überraschung bringen.

Advertisements

Posted in Abuse, Callboy Torsten, Stalking | 10 Comments »

Tödliche SPAM-SMS

Posted by princo - 28.01.2011

Spam-Mails sind schon nervig. Spam-SMS noch viel mehr. Aber für Terroristen sind sie richtig gefährlich:

Black Widow attempted New Year Moscow attack but blew herself up by mistake

Posted in Abuse, Sonstiges | Leave a Comment »

Ägypten kappt Verbindungen zur Außenwelt

Posted by princo - 28.01.2011

Gegen 0 Uhr MEZ wurden die Internet-Kommunikationsverbindungen von und nach Ägypten unterbrochen.

Ungefähr 10 Minuten vorher, wurde vom Nachrichtendienst Associated Press ein Video (Achtung, gewalttätiger Inhalt!) veröffentlicht, in dem zu sehen ist, wie ein Demonstrant aus dem Hinterhalt erschossen wurde.

Es ist zu befürchten, daß derzeit Dinge in Ägypten geschehen, welche die Weltöffentlichkeit nicht ungefiltert erfahren soll.

Auf Twitter werden unter dem Stichwort #jan25 Nachrichten zu diesem Thema verbreitet, allerdings handelt es sich dabei natürlich um unbestätigte Meldungen.

Eine Twitterwall gibt es hier.

Anmerkung:  „Unsere Regierung fordert einen Notausknopf fürs Netz. Ägypten hat einen und ist grad KOMPLETT offline. Noch Fragen?“

Updates:

Viele Twitternachrichten berichten davon, daß die Polizei gerade massenhaft Autos in Brand setzt. Soll damit ein späteres ultrahartes Durchgreifen gegen Demonstranten rechtfertigt werden? Da das Internet in Ägypten abgeschaltet ist, kann man diese Meldungen derzeit kaum überprüfen.

Wer Links zu glaubhaften Quellen hat, kann das in den Kommentaren posten. Bitte keine Propaganda, bleibt sachlich, auch wenn das schwerfallen mag.

Wie kann man helfen?: Das läßt sich schwer sagen, aber es wäre sehr sinnvoll, wenn die Regierungen Ägypten dazu drängen, die Kommunikationsverbindungen nicht mehr zu blockieren.

Ob Herr Westerwelle die Telefonnummer von Herrrn Mubarak hat?

Posted in Abuse, Politik, Video | Verschlagwortet mit: , , | 1 Comment »

Axel E. Fischer fordert

Posted by princo - 15.11.2010

Symbolfoto

Axel E. Fischer (CDU) ist Mitglied des Bundestages, und war bis heute relativ unbekannt.

Dieses Zustand änderte er dadurch, daß er allen Ernstes ein „Vermummungs- verbot für das Internet“ forderte.

Nun sind ja Politiker i.A. dafür bekannt, dämliche, populistische, überflüssige und völlig sinnfreie Forderungen zu stellen, aber im Fall Axel E. Fischer kommt dazu, daß ausgerechnet dieser Mensch der Vorsitzende der Internet-Enquete Kommission der Bundesregierung ist, und so jemand sollte doch eigentlich zumindest minimale Ahnung von diesem Gebiet haben.

Die „Netzgemeinde“ hat diese Steilvorlage dankbar und kreativ aufgenommen, und eine ganze Reihe weiterer Forderungen formuliert, wie sie auch von Politikern wie Axel E. Fischer kommen könnten.

Obwohl diese Forderungen polemisch, bizarr und idiotisch sind, kann nicht ausgeschlossen werden, daß die eine oder andere Forderung davon tatsächlich irgendwann von Politikern aufgegriffen werden.

Ich habe versucht, einen Teil dieser lustigen „Forderungen“ zu archivieren. Andere Listen finden sich bei netzpolitik.org, bei Norbert Hense, uvm.

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Axel E. Fischer fordert

Posted in Abuse, Lustig, Politik | Verschlagwortet mit: , | 9 Comments »

Qualitätsjournalismus, heute: Spiegel TV

Posted by princo - 15.09.2010

Ein Spiegel-TV Reporter möchte ein Stimmungsbild unter den in Deutschland lebenden Muslimen einfangen, und befragt dazu jemanden nach seiner Haltung zu Steinigungen.

Dummerweise gerät der Reporter dabei aber an den falschen, und wird nach allen Regeln der Kunst vorgeführt und fürchterlich bloßgestellt:

(DirektPeinlich)

Wen es interessiert, wie die Sache ausgegangen ist, und was RTL/Spiegel TV von dieser Begebenheit dann tatsächlich ausgestrahlt haben, der kann sich hier (Link) den dann tatsächlich gesendeten Teil ansehen. Die Szene kommt am Ende des Beitrags.

Von Religion haben sie zwar keine Ahnung, aber dafür können sie ihr Schnittsystem bedienen.

„Ich gebe dir hier 1000 Euro, daß du mir  die 10 Gebote nennst!“

Peinlich, aber anscheinend werden Spiegel TV Reporter ausreichend bezahlt.

Posted in Abuse, Film und Fernsehen, Lustig, Politik, Video | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 3 Comments »