Die Memoiren des Josh K. Phisher

Jetzt wieder mit Gratis-Kommentaren!

Archive for the ‘Film und Fernsehen’ Category

Dinner For One

Posted by princo - 31.12.2010

„Dinner For One“ mit Otto Waalkes und Ralf Schmitz:

(DirektHüpf)

Advertisements

Posted in Film und Fernsehen, Lustig, Uncategorized, Video | 5 Comments »

Qualitätsjournalismus, heute: Spiegel TV

Posted by princo - 15.09.2010

Ein Spiegel-TV Reporter möchte ein Stimmungsbild unter den in Deutschland lebenden Muslimen einfangen, und befragt dazu jemanden nach seiner Haltung zu Steinigungen.

Dummerweise gerät der Reporter dabei aber an den falschen, und wird nach allen Regeln der Kunst vorgeführt und fürchterlich bloßgestellt:

(DirektPeinlich)

Wen es interessiert, wie die Sache ausgegangen ist, und was RTL/Spiegel TV von dieser Begebenheit dann tatsächlich ausgestrahlt haben, der kann sich hier (Link) den dann tatsächlich gesendeten Teil ansehen. Die Szene kommt am Ende des Beitrags.

Von Religion haben sie zwar keine Ahnung, aber dafür können sie ihr Schnittsystem bedienen.

„Ich gebe dir hier 1000 Euro, daß du mir  die 10 Gebote nennst!“

Peinlich, aber anscheinend werden Spiegel TV Reporter ausreichend bezahlt.

Posted in Abuse, Film und Fernsehen, Lustig, Politik, Video | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 3 Comments »

Mahlzeit

Posted by princo - 29.06.2010

Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, daß die aktuelle Versorgungslage des DFB-Teams derzeit wohl … eher … suboptimal  … ist:

(DirektBohrer)

Posted in Film und Fernsehen, Lustig, Sport, Video | Verschlagwortet mit: , , | 2 Comments »

innerer Reichsparteitag – Skandal der Ahnungslosen

Posted by princo - 14.06.2010

Während der Halbzeitpause des WM-Vorrundenspiels Schland gegen Australien benutzte die ZDF-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein im Gespräch mit Oliver Kahn eine Formulierung, welche eine große Welle der Empörung  auf Online-Diensten wie Twitter und Facebook auslöste.

Hier die betreffende Passage:

Es geht um die Formulierung „… und für Miroslav Klose ein innerer Reichsparteitag. Daß der heute hier trifft…“ (man beachte bitte, daß Oliver Kahn hier nicht stutzt, sondern denn Sinn des Satzes erfasst, und den Gedanken weiterführt).

Nun, auf Twitter sind anscheinend überwiegend junge Leute unterwegs, die die Formulierung „innerer Reichsparteitag“ nicht kennen, aber „Reichsparteitag“ reflexartig als Nazi-Sprech identifizieren und sofort auf die Barrikaden gingen. Es wurden Facebook-Gruppen gebildet, sich echauffierende Blogposts verfasst und sogar eine Copy&Paste-Brief an die ZDF-Redaktion zur Verfügung gestellt.

Hach, wie einfach es doch ist, sich als guter Mensch zu geben.

Dumm ist nur, daß die Formulierung vom inneren Reichsparteitag eben nicht als Indikator für eine Nazigesinnung taugt.

Ganz im Gegenteil, sie ist im ursprünglichen Sinn sogar explizit als Distanzierung davon zu werten. Wer dazu Infos braucht, der kann gerne hier und hier darüber nachlesen.

Nun, möglicherweise ist die Aufregung ganz simpel darauf zurückzuführen, daß auf Twitter überwiegend junge Menschen unterwegs sind, von denen einige ganz heiß auf einen respektablen Shitstorm zu sein scheinen, und denen auch gewisse sprachliche und geschichtliche Kenntnisse abgehen.

Frau Katrin Müller-Hohenstein hat keinen Fehler gemacht. Sie hat vielleicht eine mittlerweile etwas unübliche Formulierung gebraucht, aber sie deswegen in die Nazi-Ecke stellen zu wollen, zeugt wohl eher von unglaublicher Blödheit.

Posted in Abuse, Film und Fernsehen, Politik, Video | 48 Comments »

Liedgut im Vergleich

Posted by princo - 06.06.2010

Vergleicht mal dieses Lied aus „Der Sinn des Lebens

mit der Nationalhymne von Bosnien-Herzegowina:

via Malte Welding

Posted in Content-Klau, Film und Fernsehen, Lustig, Video | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »