Die Memoiren des Josh K. Phisher

Jetzt wieder mit Gratis-Kommentaren!

Archive for the ‘Software’ Category

Nominierung für den „Depp des Jahres“

Posted by princo - 21.01.2010

KOMSA

Meiner Meinung nach dürften die den Titel jetzt schon sicher in der Tasche haben.

PS: Mittlerweile hat sich die Firma bei den Betroffenen entschuldigt. Das ändert aber nichts am Unterhaltungswert.

PPS: „Surfen wie KOMSA“ geht mit den Firefox-Addons AdChange For AdblockPlus oder foof. Anleitung lesen!

Advertisements

Posted in Content-Klau, Internet, Lustig, Software, Technik | Verschlagwortet mit: , | 3 Comments »

Das falsche Gefühl von Sicherheit

Posted by princo - 15.01.2010

Gestern wurden zwei Beiträge publiziert, welche eindrucksvoll belegen, welchen Wert die ganzen aufwändigen Sicherheitsvorkehrungen in der Praxis tatsächlich haben: Keinen.

Technische Zugangssysteme auf Flughäfen sind ein Witz:

Nacktscanner lassen sich mit simpelsten Taschenspielertricks überlisten:

Es stimmt natürlich nicht so ganz, daß diese Systeme nun gar keinen Wert hätten: Sie bringen den „Sicherheitsfirmen“ eine Menge Geld ein, dafür daß damit ein völlig falsches Gefühl von Sicherheit erzeugt wird.

Und für einen solchen nutzlosen Mist sollen sich die Menschen vor völlig Fremden auch noch nackt darstellen lassen? Wie bekloppt kann man denn eigentlich sein?

Es ist ein völlig falscher Weg, sich in solch sensiblen Angelegenheiten außschließlich auf die Technik zu verlassen. Es gibt dadurch Null Sicherheitsgewinn.

Weil es hier gerade gut rein passt: Habt ihr zufällig die Sache mit den Moskauer Uberwachungskameras mitbekommen?

Nein?

Warum nicht? Kam das etwa nicht in den Nachrichten oder in den Zeitungen, über die ihr euch informiert?

Nein?

Dann lest euch mal diese Story hier durch (mit Video). Das glaubt man einfach nicht.

Und wenn ihr schon dabei seit, dann gibt es da noch die Geschichte von dem achtjährigen Jungen, der seit seinem zweiten Lebensjahr wie ein Terrorist behandelt wird. Nachtrag: Bei der Taz gibt es eine deutsche Version des Artikels.

Für solche Geschichten muß man übrigens nicht lange suchen. Es fällt auch schwer, die als unvermeidliche Ausnahmen anzusehen, denn alle hier aufgeführten Stories wurden in den letzten beiden Tagen publiziert.

Denkt mal drüber nach, ob das wirklich eine wünschenswerte Welt ist.

Posted in Abuse, Internet, Lustig, Software, Technik, Video | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 3 Comments »

Tuxhausen-Blog

Posted by princo - 13.01.2010

Heute gibt es (nach langer Zeit) mal wieder einen Neuzugang in meiner Blogroll: Der Blog von Tuxhausen

Der Blog hat zwar nicht allzuviele Artikel, aber der Betreiber Markus Ungermann nutzt ihn auch eher als digitales Gedächtnis. Warum er es überhaupt auf meine Blogroll geschafft hat, liegt darin, daß er die Themen „Linux“, „Windows“ und „Mac“ vollkommen gleichrangig nebeneinander behandelt. Das ist einfach mal richtig wohltuend neben dem ganzen Fanboy-Gehabe, welches man sehr oft auf anderen Webseiten antrifft. Außerdem kann man dort einen wirklich gut geschriebenen Linux-Kurs herunterladen.

An seinem Schreibstil gefällt mir besonders, daß er nicht einfach irgendwelche Fakten aneinanderreiht, sondern daß die Texte wirklich logisch aufgebaut sind, und man damit tatsächlich etwas anfangen kann.

Gute Seite, ab in die Blogroll, fertig.

Posted in Internet, Linux, Software, Technik | 1 Comment »

Hamburger Abendblatt und Berliner Morgenpost kostenlos online lesen

Posted by princo - 16.12.2009

Gestern wurden die Online-Angebote des Hamburger Abendblatts und der Berliner Morgenpost größtenteils kostenpflichtig.

Viele Menschen halten dies für einen klugen Schritt, da so der ganze zusammenkopierte und oft hetzerische Content der Springer-Presse dem allgemeinen Zugriff entzogen wird. Viele wünschen sich, daß auch die Bild-Zeitung diesen Weg einschlagen wird.

Vorausgegangen ist dem ein ziemlich bizarrer Streit darum, inwiefern Google den Inhalt dieser Online-Angebote indizieren und teilweise sichtbar machen darf, ohne dafür den Verlegern Geld zu bezahlen.

Jetzt hat man also den Inhalt kostenpflichtig gemacht, und dazu einen vermeintlich genialen Kunstgriff getätigt, der natürlich prompt in die Hose gegangen ist.

Für Firefox-Benutzer lassen sich die normalerweise kostenpflichtigen Angebote mit einem ganz einfachen Trick verfügbar machen:

  1. Zuerst einfach mal http://www.morgenpost.de aufrufen.
  2. Kostenpflichtiges Angebot auswählen (die mit dem Euro-Zeichen)
  3. Schauen, was passiert.
  4. Einen neuen Browsertab öffen.
  5. In der Adresszeile des Browsers about:config eingeben
  6. Warnung bestätigen
  7. In der Filterzeile general.useragent.locale eingeben
  8. Auf dem gefundenen Eintrag mit der rechten Maustaste klicken und „Bearbeiten“ auswählen
  9. Den Eintrag von „de“ nach „googlebot“ ändern.
  10. In den Browsertab der Zeitung zurück wechseln, und die Seite neu laden.
  11. Voilá!

Nach Abschluß der Lektüre sollte man die Einstellung auf dem gleichen Weg wieder in „de“ ändern.

Wenn einem die ständige manuelle Änderung lästig ist, dann kann man auch einen der vielen „User-Agent-Switcher“ für den Firefox installieren, und dort den „googlebot“ als zusätzliches Profil anlegen.

Mal sehen, wann sie diese „Lücke“, deren Ausnutzung im Übrigen völlig legal ist, schließen werden.

Tja, liebe Webmaster der Springer-Presse: Ihr müßt Google schon richtig aussperren, mit allen daran geknüpften Konsequenzen. Was ihr da verbrochen habt, gleicht diesen unsinnigen Stoppschildern gegen kinderpornographische Angebote.

Kennt ihr den Spruch „Löschen statt sperren?“. Wenn ihr euer Zeug nicht im Netz haben wollt, dann stellt es gar nicht erst dort rein.

Gefunden via Twitter

Nachtrag: Bei fixmbr hat man noch weitere Möglichkeiten herausgefunden.

Posted in Internet, Lustig, Software, Technik | Verschlagwortet mit: , , | 4 Comments »

Google-Wave Einladungen zu vergeben

Posted by princo - 05.12.2009

Wer eine Einladung zu Google-Wave haben möchte, kann diesen Wunsch in den Kommentaren äußern.

Das Angebot beschränkt sich auf Leute, welche mir bereits länger bekannt sind. Es sind auch nicht sehr viele Einladungen verfügbar.

Posted in Internet, Software, Sonstiges, Technik | 3 Comments »